1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Sturzbesoffen im Gegenverkehr auf der A6 – Mann mit fast drei Promille gestoppt

Erstellt:

Von: Anna-Maureen Bremer

Kommentare

Mit fast drei Promille ist ein Mann auf der A6 unterwegs. Als er sich entscheidet, mitten auf der Autobahn zu wenden, tut ein anderer Fahrer das einzig Richtige.

Weil ein Mann auf der A6 bei Schwetzingen im Rhein-Neckar-Kreis am Dienstag eine Auffahrt als Abfahrt nutze, wurde er zum Falschfahrer. Schlimm genug eigentlich. Dazu kommt allerdings, dass bei ihm später ein Alkoholpegel von fast drei Promille festgestellt wurde.

Soweit die Polizei den Vorgang rekonstruieren konnte, muss der 56-Jährige an der Auffahrt um 180 Grad gewendet haben und dann entgegen der Fahrtrichtung auf eine Bundesstraße gefahren sein. Das sagte ein Sprecher am Mittwoch. „Dort habe der Mann erneut gewendet. Weil das einem anderen Autofahrer merkwürdig vorkam, fuhr dieser demnach vor den 56-Jährigen und drosselte das Tempo bis zum Stillstand. So hinderte er den Mann an der Weiterfahrt“, berichtet die Deutsche Presseagentur.

A6 bei Schwetzingen: Augenzeuge alarmiert Polizei wegen betrunkenem Falschfahrer

Eine Augenzeugin hatte in der Zwischenzeit bereits die Polizei alarmiert. Die Beamten führten bei dem Falschfahrer einen Alkoholtest durch. Mit dem stattlichen Promillegehalt nicht genug: Zudem stellten die Beamten gefälschte Ausweispapiere sicher. Die Polizei geht einer Mitteilung zufolge davon aus, dass der 56-jährige ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war. In Deutschland dürfe er bis auf Weiteres keine führerscheinpflichtigen Fahrzeuge mehr führen.

Glimpflich ging die Fahrt glücklicherweise aus. Weil der bei der Polizei keine weiteren Hinweise auf einen Geisterfahrer auf der Autobahn gegeben hatte, gehen die Beamten davon aus, dass der Mann nicht sehr lange dort unterwegs war. Andere Menschen wurden den Angaben nach nicht durch den Vorfall gefährdet.

Auf der A6 müssen Autofahrer aufgrund von Bauarbeiten derzeit besonders wachsam sein. Aufgrund dieser wird die Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm über einen Monat gesperrt sein.

Auch interessant

Kommentare