Klare Ansage von Innenminister Strobl

Buchungs-Boom für Mallorca: Regierung von BaWü warnt vor Urlaubsreisen

  • vonChristina Rosenberger
    schließen

Das Land Baden-Württemberg hat Angst vor den Malle-Urlaubern und ihren Mitbringseln...

Es klingt, wie eine Rückkehr in die Normalität und ein Ausbruch aus dem Lockdown: Ab Sonntag müssen Reiserückkehrer aus Mallorca nicht mehr für einen Corona-Test am Flughafen anstehen und auch die Quarantäne nach dem Urlaub fällt weg. Derweil steigen die Inzidenzen in Heilbronn und ganz Deutschland mittlerweile wieder deutlich an. In einigen Landkreisen gelten schon wieder die Notbremsen, weil die Corona-Inzidenzwerte über 100 geschossen sind. Irgendwie verständlich, dass sich die Regierung da wegen der neu gewonnenen Reisefreiheit sorgt.

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat jetzt vor einer kurzfristigen Reisewelle auf die Lieblingsinsel der Deutschen gewarnt. Er meint, „So sehr wir uns alle eine Rückkehr zur Normalität wünschen: Wir sind alle gut beraten, unsere Reise-Euphorie zu bremsen.“ Es sei wirklich niemandem geholfen, wenn der Mallorca-Tourismus jetzt wieder voll hochfahre, erklärte er am Dienstag in Stuttgart. Angesichts der Infektionslage und der wieder steigenden Zahlen habe Strobl keinerlei Verständnis für einen Buchungs-Boom nach Mallorca, heißt es weiter. Ein zweites Ischgl dürfe es nicht geben.

Buchungs-Boom für Mallorca: Rückkehr ohne Corona-Test und Quarantäne

Am Freitag hatte die Bundesregierung entschieden, Mallorca und andere Regionen in Spanien, Portugal und Dänemark von der Liste der Corona-Risikogebiete zu streichen. Wie die Deutsche Presseagentur dpa berichtet, ist damit seit Sonntag Urlaub dort wieder ohne Quarantäne und Testpflicht bei der Rückkehr möglich. Alleine der Flughafen Stuttgart hat gegenüber echo24.de bestätigt, dass die Airlines ihr Angebot auf der Strecke Stuttgart-Mallorca kurzfristig aufgestockt haben. Insgesamt sind in dem Zeitraum bis 11. April, also bis zum Ende der Osterferien in Baden-Württemberg, nun 106 Flüge von und nach Palma de Mallorca angesetzt. Deutschlandweit hat die Airline Eurowings für die Osterzeit sogar mehrere Hundert Zusatzverbindungen in den Flugplan aufgenommen, berichtet Merkur.de*.

Strobl geht deshalb jetzt mit seinem Appell noch einen Schritt weiter. Der Baden-Württembergische Innenminister hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) darum gebeten, das Thema in der Ministerpräsidentenkonferenz anzusprechen und mögliche angebrachte Maßnahmen zu diskutieren. Denn andere Länder denken bereits über solche Maßnahmen nach.

Urlaub auf Mallorca: Testpflicht für Reiserückkehrer in Baden-Württemberg?

Niedersachsens Regierung hat bereits eine Wiedereinführung der Testpflicht für Mallorca-Rückkehrer in Erwägung gezogen. Das Land hofft dabei auf eine bundeseinheitliche Regelung. Und auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sprach sich am Donnerstag für eine bundesweite verbindliche Testpflicht für Rückkehrer von der spanischen Ferieninsel aus. Von der baden-württembergischen Landesregierung ist dagegen nicht geplant, Mallorca-Rückkehrer zum Corona-Test an Flughäfen zu verpflichten. Aus dem Sozialministerium heißt es: „Solche Pläne gibt es derzeit nicht.“ *echo24.de und *Merkur.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Clara Margais/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema