Beide leicht verletzt

Mann drängelt an Kaufland-Kasse vor, dann bricht Prügelei aus

Blaulicht
+
In Ludwigsburg kommt es in einem Einkaufszentrum zu einer handfesten Streiterei. (Symbolbild)
  • Julia Thielen
    VonJulia Thielen
    schließen

In Ludwigsburg eskaliert ein vermeintlich harmloser Streit an der Supermarkt-Kasse. Die Polizei musste im Kaufland einschreiten.

Ein vermeintlich harmloser Alltagsvorfall ist am Montagmorgen, 28. März, in Ludwigsburg vollkommen eskaliert. Am Schluss prügelten sich ein Mann und eine Frau an der Kasse im Kaufland in der Schwieberdinger Straße. Die Polizei musste einschreiten.

Vorausgegangen war dem handfesten Streit eine Situation in der Schlange an der Kasse. Eine 37-Jährige hatte sich laut Polizei „hinter einem weiteren Kunden angestellt und dabei offensichtlich reichlich Platz gelassen“.

Kaufland/Ludwigsburg: Mann drängelt an Kasse vor, dann bricht Prügelei aus

Ob nun absichtlich oder nicht – die Lücke nutzte wohl ein 45-Jähriger aus, um sich vorzudrängeln und sich noch zwischen der Frau und dem anderen Kunden einzureihen.

Daraufhin hätte die Frau ihren Vordermann „in mutmaßlich rauem Ton“ angesprochen und ihm sein Verhalten klargemacht. Doch statt sich zu klären, eskalierte die Situation komplett. Erst entwickelte sich ein Streitgespräch, dann sogar eine Rangelei.

Beide Kaufland-Kunden klagten anschließend über leichte Verletzungen. Jetzt werden sie zudem wegen Körperverletzung angezeigt.

Mehr zum Thema