Großfahndung der Polizei

Schockierende Unfall-Serie in Karlsruhe: Bewaffneter auf der Flucht – Polizei vor Rätsel

Nach mehreren Unfällen überschlug sich der Wagen des Mannes in Karlsruhe und fing Feuer.
+
Nach mehreren Unfällen überschlug sich der Wagen des Mannes in Karlsruhe und fing Feuer.
  • Isabel Ruf
    vonIsabel Ruf
    schließen

Ein Mann hat in Karlsruhe mehrere Unfälle gebaut, bis sein Wagen in Flammen aufging. Auf seiner Flucht nach Freiburg raubte er Fahrzeuge und verletzte mehrere Menschen. Die Polizei war mit Dutzenden Kräften im Einsatz.

Es klingt wie in einem brutalen Actionfilm: Ein bewaffneter Mann baut mehrere Unfälle, es gibt Verletzte. Sein Wagen überschlägt sich und fängt Feuer, der Täter flüchtet über 100 Kilometer weit. Er bedroht Menschen mit einem Messer und raubt mehrere Fahrzeuge. Über 80 Beamte sind im Einsatz, die Polizei steht vor einem Rätsel. Doch diese schier unfassbaren Szenen waren am späten Dienstagabend in Baden-Württemberg traurige Realität.

Karlsruhe/Baden-Württemberg: Mann baut Unfall-Serie – Auto geht in Flammen auf

Wie das Polizeipräsidium Karlsruhe und die Staatsanwaltschaft mitteilten, nahm die Verbrechensserie gegen 18.40 Uhr ihren Lauf. Ein 48 Jahre alter Mann soll in Rheinstetten (Landkreis Karlsruhe) zunächst einen Auffahrunfall verursacht haben. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Anstatt auf die Beamten zu warten, flüchtete der Mann mit seinem SUV mit polnischem Kennzeichen in Richtung Karlsruhe. Dort krachte es erneut: Der Polizei wurden weitere Unfälle und „Verkehrsgefährdungen gemeldet, die aktuell dem Tatverdächtigen zugeordnet werden“. Bei der Unfall-Serie wurde auch eine 44 Jahre alte Fahrradfahrerin verletzt. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ein 48-Jähriger hat in Karlsruhe eine Unfall-Serie verursacht, bis sein Wagen in Flammen aufging.

An einer S-Bahn-Haltestelle in Karlsruhe überschlug sich der SUV, landete auf dem Dach auf den Gleisen – und fing Feuer! Doch selbst dieser Schock-Moment stoppte den 48-jährigen Mann nicht, im Gegenteil. Er bedrohte eine unbeteiligte Frau in ihrem Auto mit einem Messer und raubte gewaltsam ihren Wagen für seine Flucht. Damit setzte er seine gefährliche Chaos-Fahrt fort. Kurze Zeit später baute der Täter erneut einen Unfall und flüchtete weiter.

Karlsruhe/Baden-Württemberg: Täter raubt Lastwagen und verletzt mehrere Menschen

Der bewaffnete Mann raste im Anschluss bei seiner Flucht auf der Autobahn A5 von Karlsruhe in Richtung Basel. Er verursachte erneut Unfälle und gefährdete andere Autofahrer. Bei Herbolzheim raubte der Flüchtende einen Lastwagen. Mit diesem kam es bei der Auffahrt auf die A5 zu einem Zusammenprall mit einem Auto. „Dieses wurde offenbar über eine längere Strecke vom Lkw mitgeschleift“, teilte die Polizei mit. Zwei Menschen im Auto wurden verletzt.

Um 20.50 Uhr konnte die Polizei den 48-Jährigen – nach einem weiteren Unfall – in der Nähe von Riegel (Landkreis Emmendingen) festnehmen. Warum der Tatverdächtige sämtliche Unfälle verursachte, Menschen bedrohte und verletzte und Fahrzeuge raubte, war nach Angaben eines Polizeisprechers in der Nacht zum Mittwoch „noch völlig offen“. Das berichtete die Deutsche Presse-Agentur. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und ermittelt die Umstände der einzelnen Taten. Die Beamten suchen jetzt Zeugen und weitere Geschädigte. Allein in Karlsruhe waren am Abend rund 80 Polizeibeamte im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren