Fahndung mit Hubschrauber

Karlsruhe: Schüsse in Wohngebiet – Streit unter Brüdern eskaliert

Großeinsatz der Polizei nach Schüssen im Bereich einer KFZ-Werkstatt in einem Wohngebiet nahe dem Karlsruher Rheinhafen.
+
Großeinsatz der Polizei nach Schüssen im Bereich einer KFZ-Werkstatt in einem Wohngebiet nahe dem Karlsruher Rheinhafen.
  • Christina Eppel
    VonChristina Eppel
    schließen

Immer wieder kommen bei Familienstreitigkeiten Waffen zum Einsatz, wie auch am Samstag in Karlsruhe-Daxlanden.

Ein Streit in der Familie ist in Karlsruhe am Samstagvormittag eskaliert. Wie die Polizei mitteilt, kam es „im Bereich einer Kfz-Werkstatt in einem Wohngebiet nahe dem Karlsruher Rheinhafen“ zu dem Vorfall, bei dem sogar Schüsse fielen. Anscheinend hatten sich zwei Brüder gestritten.

In der Mitteilung der Polizei Karlsruhe heißt es laut echo24.de-Informationen: „Nach den derzeitigen Ermittlungen war es gegen 10.20 Uhr zu Streitigkeiten unter mehreren jungen Männern einer Familie gekommen. Eine der Personen zog dabei wohl eine Schreckschusswaffe und feuerte in Richtung einer anderen Person.“ Glücklicherweise kam bei dieser Aktion niemand zu Schaden – die Polizei vermeldet keine Verletzten.

Karlsruhe: Schüsse im Rheinhafen-Nähe – Streit zwischen zwei Brüdern wohl eskaliert

Außerdem gelang es den Beteiligten wohl im weiteren Verlauf der Streitigkeiten, dem bewaffneten Mann seine Pistole wegzunehmen. Daraufhin ergriff der Tatverdächtige die Flucht. Derzeit fahndet die Polizei noch gemeinsam mit Spezialeinsatzkräften und mit Unterstützung eines Hubschraubers und einer Drohne nach dem Mann. Nachdem anfangs unklar gewesen war, um welche Art von Waffe es sich handelte, wissen die Ermittler nun bereits, dass die Tatwaffe eine Schreckschusspistole ist.

Immer wieder kommt es in Deutschland – und auch in Baden-Württemberg – zu grausamen Familienstreitigkeiten, die oft einen furchtbaren Ausgang finden. So tötete in Kirchheim unter Teck ein Polizist im März erst seine Ehefrau und dann sich selbst auf einem Supermarktparkplatz. In Ubstadt-Weiher war, genauso, wie im aktuellen Fall, im August 2021 ein Streit zwischen zwei Brüdern eskaliert. Keiner der jungen Männer überlebte damals die Schussverletzungen.

Mehr zum Thema