Erneut Schüsse in Karlsruhe!

Karlsruhe: Schüsse auf fahrende Straßenbahn – Polizei sucht Zeugen

Eine Person zielt mit einer Pistole
+
In Karlsruhe fielen am Samstagabend Schüsse auf eine fahrende Straßenbahn. (Symbolbild)
  • Julia Cuprakowa
    VonJulia Cuprakowa
    schließen

In Karlsruhe hat am Wochenende ein Unbekannter mehrmals auf eine fahrende Straßenbahn geschossen. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

Was ist bloß in Karlsruhe und der Umgebung los? Erst am 30. April kam es in Karlsruhe-Neureut zu einem Großeinsatz der Polizei und des SEK. Wie echo24.de bereits berichtete, sollen Schussgeräusche in unmittelbarer Nähe von einer Schule vernommen worden sein. Ein verdächtiger Mann konnte schließlich festgenommen werden. Nun wurde in Karlsruhe erneut geschossen. Dieses Mal auf eine fahrende Straßenbahn. Was war genau passiert?

Karlsruhe: Unbekannte schießen auf Straßenbahn

Ein bislang Unbekannter soll am späten Samstagabend im Bereich Mühlburger Feld in Karlsruhe auf eine fahrende Straßenbahn geschossen haben. Das berichtet die Polizei Karlsruhe in einer Mitteilung. Ein Straßenbahnfahrer war mit der Bahn der Linie S5 unterwegs und vernahm gegen 23.30 Uhr im Bereich der Haltestelle Mühlburger Feld zunächst laute Knallgeräusche.

Bei der Kontrolle der Straßenbahnwagen an der Haltestelle Rheinhafen stellte er dann neun beschädigte Fenster fest. Bei den doppelt verglasten Scheiben war jeweils die äußere Scheibe gesprungen. Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand verletzt.

Kurz vor Schüssen auf S-Bahn: Schüsse auf Wartehäuschen gemeldet – Polizei sucht nach Zeugen

Kurz zuvor wurden zwei – ebenfalls durch Schüsse – beschädigte Wartehäuschen an den Bushaltestellen Germersheimer Straße und Kaiserslauterner Straße der Polizei gemeldet. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Die Polizei sucht nun Personen, die im Bereich des Mühlburger Feldes oder in der Nähe der Wartehäuschen verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Diese werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-West unter der Telefonnummer: 0721/666-3600 in Verbindung zu setzen.

 

Mehr zum Thema