1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Hubschrauber in Weinstadt im Einsatz: Polizei findet hilflosen Mann

Erstellt:

Von: Tobias Becker

Kommentare

Polizeihubschrauber
Die Polizei setzte bei der Suche nach dem Mann in Weinstadt auch einen Hubschrauber ein. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Am Freitag kommt es in Weinstadt zu einer Suchaktion, die ein Wettlauf gegen die Zeit sein könnte. Ein Mann befindet sich in hilfloser Lage bei eisigen Temperaturen.

Die Polizei bekommt am Freitagmorgen einen Anruf von einer unbekannter Person, die in einer hilflosen Lage sei. Aber: Die ganze Aktion ist kurios, denn die Person nennt zwar einen Bereich, in dem sie sich befindet, doch gefunden wird sie zunächst nicht. Am frühen Vormittag gibt es doch den Fahndungserfolg.

Suchaktion und Wettlauf gegen die Zeit – Mann in hilfloser Lage bei Minusgrad

Gegen 5:10 Uhr klingelte das Telefon bei der Polizei in Aalen. Ein Mann ist am Apparat und erklärt, er befinde sich in einer hilflosen Lage im Bereich der Fellbacher Straße in Weinstadt (östlich von Stuttgart). Der Grund: Der Mann ist gestürzt und kann sich wohl nicht mehr bewegen. Bei Temperaturen im Minusbereich ein Notfall!

Die Polizei sucht den Mann, findet ihn aber zunächst nicht. Die Fahndung läuft auf Hochtouren mit mehreren Streifen und einem Hubschrauber. Auch Hinweise werden erbeten. Es scheint ein Wettlauf gegen die Zeit zu sein.

Gesuchter Mann in Weinstadt gefunden – Polizei gibt Entwarnung

Um 8:28 Uhr dann die Erleichterung: Der Mann wird gefunden. Nicht in der Fellbacher Straße, sondern in der Poststraße. Zwar wird er vom Rettungsdienst untersucht, scheint sich aber nur leichte Verletzungen zugezogen zu haben. Schnell wird klar, was eigentlich Sache ist: Der 40-Jährige ist „deutlich alkoholisiert“, wie es in der Mitteilung der Polizei heißt.

Auch interessant

Kommentare