1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Kontrolle gerät aus dem Ruder: Frau beißt Polizisten nach wilder Irrfahrt

Erstellt:

Von: Anna-Maureen Bremer

Kommentare

Polizeikontrolle
Weil sie sich nicht kontrollieren lassen, will, beißt eine Betrunkene einen Polizisten sogar in die Hand. (Symbolbild) © Paul Zinken/dpa/ZB/Symbolbildarchiv

Eine Ausweiskontrolle geht einer Betrunkenen so sehr gegen den Strich, dass sie die Beamten in Horb am Neckar beleidigt, tritt und einen sogar beißt.

Wenn eine Meldung schon mit „eine betrunkene Autofahrerin“ beginnt, dann kann alles, was danach kommt, nur unschön werden. Erst verursachte eine 52-Jährige bei Horb am Neckar mehrere Unfälle, als sie dann durch Beamte kontrolliert wurde, biss sie einen Polizisten in die Hand.

Im Rahmen ihrer Irrfahrt am Samstag streifte die Frau ersten Erkenntnissen zufolge ein entgegenkommendes Auto, stieß mit anderen Fahrzeugen und einem Straßenschild zusammen und landete schlussendlich im Straßengraben. Die Frau habe sich gegenüber den alarmierten Streifenbeamten nicht ausweisen wollen. Daraufhin durchsuchten die Polizisten die Frau und das Auto, um ihre Dokumente zu finden, wie die „Deutsche Presse-Agentur“ berichtet.

Irrfahrt in Horb am Neckar: Frau beleidigt, tritt und beißt Polizisten

Einen Atemalkoholtest habe sie abgelehnt, hieß es. Was man in einer Verkehrskontrolle darf und was nicht, hat echo24.de zusammengefasst. Was die Frau im während der Kontrolle wohl gemacht hat, zählt jedenfalls nicht dazu, denn: Sie soll die Beamten beleidigt, geschlagen und getreten haben.

Einen Polizisten soll sie schließlich in die Hand gebissen haben. Der Beamte erlitt den Angaben nach jedoch keine schwere Verletzung. Der Frau wurde später Blut abgenommen. Ihr wird Verkehrsunfallflucht, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung vorgeworfen.

Auch interessant

Kommentare