Corona-Impfstoff Produktion in Heidelberg

Corona-Impfstoff Deutschland: CureVac produziert Vakzin in Heidelberg

Ein Mitarbeiter von CureVac hält eine Dosis des Impfstoffs zwischen zwei Fingern.
+
Das Tübinger Unternehmen CureVac erwartet eine Impfstoff-Zulassung bis Juni, von da an soll in Heidelberg produziert werden.
  • Lisa Klein
    vonLisa Klein
    schließen

Sobald der Corona-Impfstoff zugelassen ist, lässt das Tübinger Unternehmen CureVac seine Corona-Impfdosen in Heidelberg produzieren.

Der Corona-Impfstoff von CureVac befindet sich in der letzten Phase der Zulassungsstudie und könnte bereits im Juni zugelassen werden – vorausgesetzt, es geht nichts mehr schief. Das Tübinger Biotech-Unternehmen CureVac hat nun bekannt gegeben, dass mehr als 100 Millionen Corona-Impfdosen in Heidelberg hergestellt werden sollen, wie die Deutsche Presse-Agentur mitteilt.

Wie ist der aktuelle Impfstatus in Deutschland?

In Deutschland sind bereits 4.059.469 Personen, das entspricht 4,9 % der Gesamtbevölkerung, vollständig geimpft (Stand: 30. März). Insgesamt haben 9.421.702 Personen mindestens eine Impf­dosis erhalten.

Mehr als 50 Millionen Dosen sollen sogar noch in diesem Jahr produziert werden. CureVac und der Schweizer Pharma-Auftragsfertiger Celonic schlossen dafür eine Kooperation ab. Celonic hat neben dem Hauptquartier in Basel auch einen Standort in Heidelberg. Laut Bundesregierung soll Deutschland sich bei CureVac insgesamt 54,1 Millionen Impfdosen über die EU reserviert haben.

Baden-Württemberg: CureVac produziert Corona-Impfstoff in Heidelberg

Die Wirksamkeit des Impfstoffkandidaten von CureVac wird derzeit in der bereits fortgeschrittenen Studie in Europa und Lateinamerika mit rund 35 000 Teilnehmern untersucht. CureVac bekräftigte, die Marktzulassung im zweiten Quartal 2021 beantragen zu wollen. Mit einer Zulassung rechnet das Unternehmen bis Ende Juni. CureVac hatte im Herbst 2020 damit begonnen, ein europäisches Netzwerk zur Impfstoff-Herstellung mit mehreren Dienstleistungspartnern aufzubauen. Bislang hat CureVac Vereinbarungen mit Bayer, Fareva, Wacker, Rentschler und anderen geschlossen.

CureVac

CureVac ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit rechtlichem Sitz in den Niederlanden und Zentrale in Tübingen. Die Firma wurde im Jahr 2000 gegründet. Das Unternehmen hat sich auf die Erforschung und die Entwicklung von Arzneimitteln auf der Grundlage des Botenmoleküls mRNA spezialisiert.

Der CureVac-Impfstoff basiert, wie der Impfstoff von Biontech und seines US-Partners Pfizer, auf dem Botenmolekül mRNA, das im Körper die Bildung eines Virus-Eiweißes anregt. Dies löst eine Immunreaktion aus, die den Menschen vor dem Virus schützen soll. Die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA hatte das schnelle Prüfverfahren für den CureVac-Impfstoff im Februar gestartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema