Rettungskräften mussten den Jungen wiederbeleben

Drama am Neckar: Kind (3) fällt in eiskaltes Wasser – Polizei sucht Zeugen

Krankenwagen
+
Rettungskräften mussten den Jungen wiederbeleben.
  • Julia Cuprakowa
    VonJulia Cuprakowa
    schließen
  • Julia Thielen
    Julia Thielen
    schließen

In Haßmersheim kam es am 5. Februar zu einem folgenschweren Unfall. Ein Kleinkind treibt leblos im eiskalten Neckar. Nun sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls.

Update, 23. Februar: Am 5. Februar kam es bei Haßmersheim zu einem tragischen Unglück. Ein 3-Jähriger war unbemerkt aus dem Haus gelaufen und in den Neckar gefallen. In diesem Zusammenhang sucht die Kriminalpolizei nun nach Zeugen, die gesehen haben, wie der Junge vor dem Unglücksfall an den Neckar kam.

Das Kleinkind muss hierfür zwischen 13 Uhr und 14 Uhr aus Richtung der Ortsmitte Haßmersheim an das Neckarufer gelangt sein. Zeugen, die den 3-Jährigen auf diesem Weg beobachten konnten, oder Hinweise geben können, wie dieser zu dem Gewässer kam, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat Mosbach unter der Telefonnummer 06261/8090, zu melden.

Drama am Neckar: Kind (3) schleicht sich davon und fällt in eiskaltes Wasser

Erstmeldung, 7. Februar: Nach einem traurigen Unglück am vergangenen Wochenende ist der Zustand eines Kleinkinds leider weiterhin kritisch. Der Junge war am Samstag, 5. Februar, unbemerkt ausgebüxt und in den eiskalten Neckar gefallen, wie die Polizei Heilbronn berichtet.

Demnach hatten erste Ermittlungen ergeben, dass sich der 3-Jährige wohl unbemerkt von der Wohnung der Verwandtschaft entfernt hatte. Von dort war er etwa 300 Meter bis zu einer Bootsanlegestelle gelaufen. „Aus bislang ungeklärten Gründen fiel das Kleinkind dort ins Wasser zwischen Anlegesteg und einem ankernden Motorboot“, heißt es in der entsprechenden Mitteilung.

Haßmersheim: Kind (3) schleicht sich aus Haus und fällt in eiskaltes Wasser

Angehörige hatten das Fehlen des Jungen zwischenzeitlich bemerkt und sich auf die Suche nach ihm gemacht. Die 58-jährige Oma des Kleinen erkannte ihn dann offenbar auf dem Wasser treibend - der Neckar ist aktuell eiskalt. Sie machte durch lautes Rufen und Schreien auf das Kind aufmerksam. „Sie war es wohl auch, die das Kind aus dem Wasser rettete“, heißt es von der Polizei weiter.

Herbeigeeilte Ersthelfer hätten umgehend mit Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen und auch die kurz danach eingetroffenen Rettungskräfte führten diese noch weiter. Der 3-Jährige kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus, ist aber wohl leider noch nicht über den Berg.

Mehr zum Thema