1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Gelbe Säcke bleiben in Stuttgart liegen: Warum es Probleme mit der Müllabholung gibt

Erstellt:

Von: Kathrin Kuna

Kommentare

Gelbe Säcke
In einigen Bezirken in Stuttgart bleiben Gelbe Säcke einfach am Straßenrand liegen. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

In Stuttgart gibt es derzeit ein Problem mit der Müllentsorgung. Gelbe Säcke bleiben in einigen Bezirken einfach am Straßenrand liegen.

Eigentlich sollten die Stuttgarter davon gar nichts mitbekommen. Doch die Müllentsorgung bereitet in der Landeshauptstadt derzeit einige Probleme. Denn zum neuen Jahr wurde der Dienstleister gewechselt, der sich um die Abholung der Gelben Säcke kümmern soll. Nach neun Jahren wird somit die bisherige Firma „Schaal + Müller“ in Stuttgart abgelöst.

Für die Abholung der Gelben Säcke in Stuttgart gibt es einen neuen Dienstleister

Seit Jahresbeginn kümmert sich das Unternehmen „Kurz Entsorgung GmbH“ aus Ludwigsburg um die Entsorgung der Gelben Säcke in Stuttgart. Die Firma wird wiederum von „Reclay Systems GmbH“ aus Herborn mit dieser Aufgabe betraut. Die Stadt Stuttgart selbst ist also nicht Auftraggeberin der Müllabholung.

In einer Mitteilung erklärt die Stadt Stuttgart: „Die Entsorgung von Verkaufsverpackungen ist in Deutschland über das Verpackungsgesetz geregelt. Es handelt sich um eine privatwirtschaftlich organisierte Versorgungsstruktur, die unter dem Begriff ‚Duales System‘ (DSD) bekannt ist.“

Stadt Stuttgart erklärt: Abholung der Gelben Säcke werde nachgeholt

Die Stadt weiß von den Problemen um die liegengebliebenen Müllsäcke Bescheid und erklärt weiterhin, dass sie Meldungen erreicht hätte, dass es in den vergangenen Tagen in einzelnen Bezirken in Stuttgart bei der Abholung der Gelben Säcke zu Verzögerung gekommen sei. Auf Anfrage der „Stuttgarter Nachrichten“ räumt auch der Abfallwirtschaftsbetrieb der Stadt Stuttgart (AWS) ein, dass es zu Beschwerden in einzelnen Stadtteilen, darunter in Degerloch, gekommen sei.

Die Stadt spricht laut „Stuttgarter Nachrichten“ von „Anfangsproblemen“ und gibt Hoffnung, dass sich die Probleme um die Müllentsorgung in kurzer Zeit wieder legen würden, wenn die neue Firma mit den Touren und Routen besser vertraut sein wird. Es heißt also: Geduldig bleiben.

Sollte es bei der Entsorgung der Gelben Säcke zu Problemen gekommen sein, werde die Abholung von der Firma „Kurz“ nachgeholt, so die Stadt Stuttgart. Neben dem neuen Dienstleister gibt es eine weitere Änderung in Stuttgart in Sachen Müllentsorgung. So wurde der gedruckte Abfallkalender zum neuen Jahr abgeschafft, was viele Stuttgarter mit Humor aufgenommen haben.

Auch interessant

Kommentare