Einfamilienhaus steht in Vollbrand 

Kraichtal: Vier Todesopfer nach Brand – Ermittlungen gehen weiter

Feuerwehr löscht ein Vollbrand.
+
Kraichtal – Dramatischer Großbrand am Dienstagnachmittag im Kraichtaler Ortsteil Unteröwisheim.
  • Anna-Maureen Bremer
    VonAnna-Maureen Bremer
    schließen
  • Julia Cuprakowa
    Julia Cuprakowa
    schließen

Bei einem Vollbrand in Kraichtal im Landkreis Karlsruhe starben in einem Einfamilienhaus eine Mutter und ihre Kinder. Die Polizei arbeitet nun weiter daran, die Tragödie aufzuklären.

Update. 2. März: Es ist noch nicht klar, was die Tragödie in Kraichtal im Landkreis Ludwigsburg verursacht hat. „Von einem technischen Defekt bis hin zu einer vorsätzlichen Brandlegung ist aktuell nichts auszuschließen“, teilte die Polizei noch am Dienstagabend mit. Heute sollen die Ermittlungen deshalb weitergehen.

Traurige Gewissheit: „Bei dem Feuer am Nachmittag waren eine 41-Jährige und ihre drei Kinder ums Leben gekommen. Zwei der Söhne waren sechs Jahre alt, ein Bruder acht Jahre. Die genaue Todesursache muss ebenfalls noch geklärt werden. Über den Verbleib des Vaters hatte die Polizei zunächst nichts gesagt. Nach ersten Erkenntnissen lebte er getrennt“, schreibt die Deutsche Presseagentur.

Kraichtal liegt im Nordosten des Landkreises Karlsruhe und hat rund 15.000 Einwohner. Im Stadtteil Unteröwisheim, wo das betroffene Haus steht, leben nach Angaben der Kommune etwa 3.500 Menschen.

Kraichtal: Tragischer Brand im Einfamilienhaus fordert vier Todesopfer

Update, 1. März, 18.30 Uhr: Bei einem Brand eines Einfamilienhauses in Kraichtal-Unteröwisheim (Landkreis Karlsruhe) sind am Dienstagmittag eine 41-jährige Frau und ihre drei Kinder, zwei im Alter von sechs und eines im Alter von acht Jahren, ums Leben gekommen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Kraichtal: Tragischer Brand im Einfamilienhaus fordert vier Todesopfer

Nach den bisherigen Erkenntnissen nahmen Zeugen gegen 13:10 Uhr einen lauten Knall wahr. Laut Polizei Karlsruhe stand das Dachgeschoss des Hinterhauses in der Eisenbahnstraße kurz darauf in Flammen. Ein Ersthelfer versuchte daraufhin das Feuer zu bekämpfen und erlitt dabei schwere Brandverletzungen. Er wurde von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die alarmierte Feuerwehr war mit starken Einsatzkräften vor Ort und brachte das Feuer schließlich unter Kontrolle.

Noch während der Löscharbeiten fanden Feuerwehrleute im Dachgeschoss des Hauses eine Frau und zwei ihrer Kinder tot auf. Ein weiteres Kind galt zunächst als vermisst. Bei der Suche im Brandobjekt nach Abschluss der Löschmaßnahmen konnte auch das dritte Kind nur noch tot geborgen werden.

Wohnhausbrand in Kraichtal: Brandursache derzeit noch unklar – Kriminaltechniker ermitteln

Neben den rund 100 Einsatzkräften der Feuerwehr mit neun Abteilungen aus Kraichtal, Bad Schönborn und Oberderdingen waren rund 25 Rettungskräfte im Einsatz. Darunter drei Rettungswagenbesatzungen, zwei Notarztfahrzeuge, die DRK-Ortsbereitschaft und drei Rettungshubschrauber. Seitens der Polizei waren unter anderem mit Suchkräften insgesamt 30 Beamtinnen und Beamte vor Ort. Zur Fertigung von Luftaufnahmen des Brandobjekts war eine Drohne der Polizei sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Kraichtal – Dramatischer Großbrand am Dienstagnachmittag im Kraichtaler Ortsteil Unteröwisheim.

Derzeit kann bezüglich einer Brandursache noch keine Aussage getroffen werden, wie die Polizei Karlsruhe mitteilt. Von einem technischen Defekt bis hin zu einer vorsätzlichen Brandlegung ist aktuell nichts auszuschließen. Brandermittler des Kriminalkommissariats Bruchsal haben inzwischen mit Unterstützung von Kriminaltechnikern die Ermittlungen hierzu aufgenommen.

Tragischer Gebäudebrand in Kraichtal: Frau und zwei Kinder kommen ums Leben

Erstmeldung, 1. März, 17.00 Uhr: Am Dienstag (1. März) kam es in Kraichtal-Unteröwisheim im Landkreis Karlsruhe zu einem tragischen Großbrand, bei dem drei Menschen – darunter zwei Kinder – ums Leben kamen. Wie Einsatz-Report24 berichtet, kam gegen 13.10 Uhr in der Eisenbahnstraße zu einem Gebäudebrand.

Tragischer Vollbrand in Kraichtal: Drei Personen – darunter zwei Kinder – kommen ums Leben

Wie die Polizei mitteilte, wurden hierbei drei Personen, darunter offenbar zwei Kinder, tödlich verletzt. Eine weitere Person – ein Mann – wurde bei dem Vollbrand schwer verletzt und ein weiteres Kind wird derzeit noch vermisst.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind derzeit im Einsatz. Die Feuerwehren aus Kraichtal, Bad Schönborn und Oberderdingen, sowie zwei Rettungshubschrauber sind vor Ort. Anwohner werden unterdessen wegen des Brandrauches gebeten, sich nicht im Freien aufzuhalten und Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Im Dezember 2021 geriet in Kirchardt im Landkreis Heilbronn ebenfalls ein Wohnhaus in Vollbrand. Laut Heilbronner Polizei kam eine Person bei dem Brand ums Leben. 

Weitere Informationen folgen in Kürze...

Mehr zum Thema