Drogen-Schmuggel am Flughafen Stuttgart

Stuttgarter Flughafen: Kiloweise Marihuana entdeckt - Frau wird nicht festgenommen! Das ist der Grund!

  • Jason Blaschke
    vonJason Blaschke
    schließen

Am Flughafen Stuttgart haben Zollbeamte fast sechs Kilo Marihuana im Koffer einer 19-Jährigen entdeckt. Aber warum wurde die Frau nicht sofort festgenommen?

Im Koffer einer 19-Jährigen haben Zollbeamte am Flughafen Stuttgart fast sechs Kilogramm Marihuana entdeckt. Die Frau war laut Zoll aus Spanien eingereist und hatte insgesamt 5.700 Gramm Drogen im Gepäck. Doch die 19-Jährige wurde am Stuttgarter Flughafen nicht sofort festgenommen. Im Gegenteil: Die Zollbeamten hatten die 19-Jährige sogar gehen lassen! Und die Taktik der Ermittler hatte sich im Nachhinein ausgezahlt. Der Grund: Fahnder sind der aus Niedersachsen stammenden Frau gefolgt.

Drogenfund am Flughafen Stuttgart: Fahndung endet in München

In München konnten sie die Frau schließlich festnehmen. Und nicht nur das. Auch ihren mutmaßlichen Hintermann konnten die Fahnder auf diese Weise dingfest machen. Der 25-Jährige wurde ebenfalls festgenommen. Die beiden Verdächtigen sitzen seit Dienstag in Untersuchungshaft. Immer wieder kommt es in Baden-Württemberg zu Drogenfunden. Erst kürzlich wieder machte die Polizei einen Mega-Drogenfund in Stuttgart und ertappte dabei zwei mutmaßliche Drogendealer auf frischer Tat.

In München konnte die 19-Jährige schließlich festgenommen werden. (Symbolbild)

Wie gefährlich Drogenkonsum sein kann, zeigt ebenfalls ein Fall aus Stuttgart. Dort schluckte ein 13-Jähriger Ecstasy und starb kurze Zeit später daran. In einer Klinik konnten die Ärzte nichts mehr für ihn tun. Trotzdem kommt es immer wieder zum Drogenkonsum in Baden-Württemberg. Erst vor wenigen Wochen ging die Polizei gegen die Drogenszene in Heilbronn vor. Und das mit Erfolg. Der Grund: Exakt 72 Kilogramm Marihuana und 260 Gramm Kokain konnten sichergestellt werden.

Rubriklistenbild: © Richard Vogel/dpa

Das könnte Sie auch interessieren