Flugurlaub 2020? Gab es kaum

Stuttgarter Flughafen schreibt erschreckende Zahlen: Erholt sich die Reisebranche wieder?

Geschäftsreise Flughafen Stuttgart
+
Der Stuttgarter Flughafen muss wegen Corona massive Einbrüche verkraften.
  • Anna-Maureen Bremer
    vonAnna-Maureen Bremer
    schließen

Jetzt steht’s da schwarz auf weiß: Die Reisebranche ist 2020 faktisch zusammengebrochen. Die Zahlen, die der Stuttgarter Flughafen jetzt veröffentlicht, sind alarmierend.

Überraschend ist es nicht, dass der Stuttgarter Flughafen 2020 drastische Einbrüche erlebt hat. Durch das Coronavirus war Urlaub per Flugreise fast das ganze Jahr über nicht möglich oder Menschen blieben aus Vorsicht und zu vielen zu erwartenden Einschränkungen zu Hause. Drastischer Rückgang bei den Passagierzahlen sowie bei den Starts und Landungen ist jetzt in den offiziellen Zahlen festgehalten.

Flughafen Stuttgart
Kapazität (PAX pro Jahr) 14.100.000
Terminals4
Adresse:Flughafenstraße 32, 70629 Stuttgart
IATA-Code:STR

Flughäfen in Baden-Württemberg veröffentlichen Schock-Zahlen nach Corona-Jahr

Der Report ist ernüchternd: Der Airport zählte 2020 coronabedingt nur noch 3,2 Millionen Fluggäste. Konkret bedeutet das 74,8 Prozent weniger als noch 2019, das vermeldet der mit Abstand größte baden-württembergische Flughafen gestern. Auch die Zahl der Starts und Landungen ging deutlichst zurück - um 58,7 Prozent auf 58.803 Flugbewegungen. Ein Ende der Reiseflaute ist aktuell nicht in Sicht, denn die jüngsten Corona-Zahlen aus Baden-Württemberg sind schockierend hoch.

Anderen Flughäfen geht es dabei nicht besser: Friedrichshafen meldet ebenfalls ein Zahlen-Desaster: Für 2020 werden dort nur noch 119.040 Passagiere verkündet. Klartext: -75,7 Prozent. Die Zahl der Flugbewegungen sank um 58 Prozent auf 18.814.

Coronavirus sorgt für Zusammenbruch der Reisebranche - so schlimm steht es um Baden-Württembergs Flughäfen

Und auch die anderen Flughäfen von Baden-Württemberg leiden massiv darunter, dass das Coronavirus die Reisebranche einfriert. Der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden hatte seine wichtigsten Kennzahlen schon am Dienstag mitgeteilt. Am zweitgrößten Südwest-Airport brach die Zahl der Passagiere im vergangenen Jahr um harte 70 Prozent auf rund 401.000 ein, die Zahl der Flugbewegungen ging dafür nur vergleichsweise moderat um 16 Prozent auf 30.444 Starts und Landungen zurück.

Die dpa bringt es auf den Punkt und meldet: „Die gesamte Luftverkehrsbranche ist von den Corona-Einschränkungen gebeutelt, der internationale Reisemarkt ist während der Pandemie de facto zusammengebrochen.“ Wenigstens ein bisschen Hoffnung für eine Besserung und auch die Möglichkeiten, wieder zu reisen, macht die fortschreitende Erforschung und Zulassung von Impfstoffen. Dabei bleibt bisher noch die Frage zu klären: Kann ich geimpft andere Personen anstecken?

Das könnte Sie auch interessieren