Allgemeine Änderung der Corona-Verordnung ab 14. Mai

Stufenplan für Öffnungen: Ab wann dürfen Fitnessstudios in BaWü öffnen?

Die Fitnessstudios in Bayern dürfen ab Freitag wieder öffnen.
+
Die Fitnessstudios in Bayern dürfen ab Freitag wieder öffnen.
  • Julia Cuprakowa
    vonJulia Cuprakowa
    schließen

Viele Amateursportler warten sehnsüchtig auf die Öffnung der Fitnessstudios. Doch wann dürfen die Gyms in Baden-Württemberg wieder öffnen? Landesregierung hat einen Stufenplan erarbeitet.

Seit über einem Jahr hat das Coronavirus Baden-Württemberg voll im Griff. Um die Ausbreitung in den Griff zu bekommen, verabschiedete die Landesregierung eine Corona-Verordnung mit geltenden Regeln und Maßnahmen. Diese Verordnung wurde nun schon unzählige Male aktualisiert und überarbeitet. Aktuell gilt die Neufassung der Corona-Verordnung die am 13. Mai verkündet und ab 14. Mai in Kraft trat, wie echo24.de bereits berichtete.

Die aktuelle Corona-Verordnung in Baden-Württemberg bringt zahlreiche Änderungen mit sich und ermöglicht schrittweise Öffnungen bestimmter Einrichtungen und Aktivitäten - darunter auch Öffnungen der Fitnessstudios. Doch wann genau dürfen die Gyms nun endlich wieder öffnen?

Öffnung der Fitnessstudios in Baden-Württemberg: Stufenplan der Landesregierung an Inzidenzwert gebunden

Die aktuelle Corona-Verordnung in Baden-Württemberg sieht ein Stufenplan für Öffnungen in verschiedenen Bereichen vor. Doch der Stufenplan für Baden-Württemberg sorgt für Verwirrung und Kritik. Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) wehrte sich am Montag gegen den Vorwurf eines „Regelwirrwarrs“.

Denn der Stufenplan ist nicht an ein konkretes Datum, sondern weiterhin an Inzidenzwerte in einzelnen Stadt- und Landkreisen gebunden. Die erste Stufe tritt in Kraft, wenn die 7-Tage-Inzidenz in einem Stadt- oder Landkreis an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 liegt. 

Dann dürfen, laut Landesregierung Baden-Württemberg, Museen, Galerien, Gedenkstätten, Archive sowie Bibliotheken wieder öffnen. Auch kontaktarmer Freizeit- und Amateursport auf Sportanlagen und Sportstätten im Freien ist in Gruppen von bis zu 20 Personen dann wieder erlaubt. Die Fitnessstudios bleiben aber weiterhin zu!

Fitnessstudios in Baden-Württemberg: Öffnung unter sehr strengen Hygienemaßnahmen möglich

Wenn nach der ersten Öffnungsstufe die 7-Tage-Inzidenz im jeweiligen Stadt- oder Landkreis in den folgenden 14 Tagen weiter sinkt, gelten weitere Lockerungen und die zweite Öffnungsstufe tritt in Kraft. Erst dann dürfen die Fitness- und Yogastudios, sowie vergleichbarer Einrichtungen in Baden-Württemberg wieder öffnen. Die Studios können nur dann wieder Training anbieten, wenn sie ein der Corona-Verordnung entsprechendes Hygienekonzept* bieten können, wie auch HEIDELBERG24* bereits berichtete.

So ist die Anzahl der zeitgleich anwesenden Trainierenden auf eine Person je 20 angefangene Quadratmeter Trainingsfläche begrenzt. Außerdem müssen die Besucher der Gym einen negativen Test vorlegen. Genesene und geimpfte Personen sind im Sinne der Covid-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung des Bundes von der Testpflicht befreit. Für alle Trainierenden gilt die Maskenpflicht.*echo24.de und *HEIDELBERG24 sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren