1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Unwetterwarnung für Baden-Württemberg aufgehoben – Sonntag zeigt sich freundlicher

Erstellt:

Von: Anna-Maureen Bremer

Kommentare

Die Hitzewelle in Baden-Württemberg scheint beendet. Das Wetter war am Samstag zeitweise ganz schön ungemütlich.

Update vom 4. September: Das Unwetter über Baden-Württemberg hat sich wieder verzogen. Es gibt keine Warnungen vom Deutschen Wetterdienst für Sonntag. Der letzte Wochenend-Tag soll den Wetterexperten zufolge deutlich milder werden als der Samstag. Es gibt immer wieder heitere Abschnitte und uns erwartet eine sternenklare Nacht.

Allerdings steht ab Mittwoch ein spürbarer Wetter-Wechsel an. Laut Experten kann es auch „ordentlich knallen“. Insgesamt steht laut den meisten Wetter-Modellen ein echter Schauer-September an. Glaubt man den Prognosen, drohen heftige Stürme ab Oktober. Tagesaktuell informieren wir im Wetter-Ticker.

Unwetterwarnung für Baden-Württemberg: Es wandert über den Südwesten

Update, 18 Uhr: Über Heilbronn ist wieder blauer Himmel zu sehen. Aber vorbei ist das Unwetter nicht. Es wandert unbeständig über Baden-Württemberg hinweg. Es bleibt also ratsam, mit regenfester Kleidung unterwegs zu sein. Der Deutsche Wetterdienst verlängert die Unwetterwarnung am Abend immer wieder – allerdings für unterschiedliche Regionen.

Update, 17 Uhr: Jetzt ist es da! Auf der Karte des Deutschen Wetterdienstes bestätigt sich der Verdacht vom Nachmittag: Das Gewitter zieht vom Osten Baden-Württembergs in Richtung Westen. Aktuell ist es genau über dem Landkreis Heilbronn. Jetzt gilt die Unwetterwarnung von  16:58 – 17:30 Uhr.

Update, 15.10 Uhr: Auf der Wetterkarte des Deutschen Wetterdienstes scheint Bewegung in der rotgefärbten Fläche zu sein: Das Unwetter zieht demnach vom Osten Baden-Württembergs Richtung Westen weiter. Kurzzeitig galt die Stufe drei auch im Raum Ludwigsburg. Es ist daher ratsam, das Wetter im Blick zu behalten und wenn nötig, Schutz zu suchen.

Meldung von 14.30 Uhr: Zunächst war für den heutigen Samstag beim Deutschen Wetterdienst (DWD) nur von einer „amtlichen Warnung“ die Rede. Jetzt ist es eine „amtliche Unwetterwarnung“. In Teilen von Baden-Württemberg kann es lebensgefährlich werden.

Unwetterwarnung für Baden-Württemberg: Deutscher Wetterdienst informiert

„Es treten Gewitter auf. Dabei gibt es heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen bis 40 Liter pro Quadratmeter pro Stunde sowie Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 70 Kilometern pro Stunde und kleinkörnigen Hagel“, schreiben die Wetter-Experten.

Besonders im Raum Pforzheim, Stuttgart und Ulm zeigt die Karte des Deutschen Wetterdienstes „Warnungen vor markantem Wetter (Stufe 2)„ Zwischen Göppingen und Heidenheim färbt sich die Landkarte rot. Was heißt das? Unwetterwarnungen (Stufe 3). Aktuell ist die Warnung des DWD von 14:37 bis 15:30 Uhr ausgeschrieben.

Unwetter in Baden-Württemberg: Wetterdienst warnt vor Lebensgefahr

Warum die Unwetterwarnung in Baden-Württemberg nicht zu unterschätzen ist, erklären die Meteorologen ausführlich: „Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich.“

Auch interessant

Kommentare