Armbänder sollten die Besucher einteilen

Europapark kennzeichnet Ungeimpfte und Geimpfte: Kritik setzt Park unter Druck

  • Dominik Jahn
    VonDominik Jahn
    schließen

Die Verantwortlichen vom Europapark in Rust haben erneut mit Beschwerden zu kämpfen. Für die Hotels wurden Gäste in geimpft, genesen und getestet eingestuft.

Statt Freizeitspaß gab es zuletzt im Europapark Rust in Baden-Württemberg ordentlich Corona-Frust! Erst hatten sich zahlreiche Besucher per Mail beim zuständigen Gesundheitsamt über heftiges Gedränge an den Fahrgeschäften beschwert, jetzt fällt den Verantwortlichen eine Besucher-Regelung der eigenen Hotels voll auf die Füße.

Die Gäste wurden je nach G-Status mit bunten Armbändern versorgt. Wie unter anderem der SWR berichtet sollten die Hotel-Mitarbeiter im Europapark damit schnell und einfach erkennen können, ob Gäste geimpft, genesen oder eben getestet sind. Man habe demnach schnell und unkompliziert auf die neuen Corona-Verordnung des Landes reagieren wollen.

Europapark Rust: Lösung mit Armbändchen sorgt für Corona-Frust - Reaktion folgt

Jetzt gab‘s also wieder Corona-Frust in Rust! Zahlreiche Hotel-Gäste reagierten empört und ließen ihrer Bändchen-Kritik freien Lauf - ein Mega-Eingriff in die Privatsphäre der Besucher. Eine Sprecherin des Freizeitparks versucht gegenüber dem SWR zu relativieren: „Es ging lediglich darum, eine möglichst praktische und überschaubare Lösung zu finden.“ Eine Stigmatisierung einzelner Personen sei nicht das Ziel gewesen.

Europapark Rust

Der Europapark Rust ist ein Freizeit- und Themenpark in Baden-Württemberg. Mit rund 5,8 Millionen Besuchern im Jahr 2019 ist er der meistbesuchte Freizeitpark im deutschsprachigen Raum. Insgesamt 18 Themenbereiche verteilen sich auf einer Gesamtfläche von rund 950.000 Quadratmetern. Auf die Besucher warten rund 100 Fahrgeschäfte und mehrere Shows. Außerdem sind Hotels, ein Campingplatz, ein Kino, ein Tipi-Dorf und ein Konferenzzentrum teil des Parks.

In den sozialen Netzwerken war der Unmut gegenüber der vermeintlich leichten Lösung der Hotels im Europapark klar zu lesen. Die Reaktion der Verantwortlich folgte sofort. Bändchen weg - fast! Seit Donnerstag bekommen laut Bericht alle Hotelgäste - geimpfte, genesene und geimpfte - ein Bändchen in der gleichen Farbe.

Zu der fehlgeschlagenen Lösung für die Hotelgäste im Europapark in Rust erklärte die Sprecherin des Parks gegenüber der Bildzeitung: „Das gehört in der Krise eben auch dazu: Wenn etwas nicht optimal läuft, muss es möglichst schnell geändert bzw. verbessert werden. Das haben wir gemacht.“

Europapark Rust: Die Corona-Regeln des Freizeitparks im Überblick

Nach der neuen Corona-Regelung in Baden-Württemberg hat der Europapark in Rust auf seiner Facebook-Seite auf die gültigen Bestimmungen für den Besuch im Freizeitpark für Personen ab 6 Jahren hingewiesen:

  • Berechtigungs-Nachweis: Impfbescheinigung, negatives Testergebnis (ein Antigen-Schnelltest ist ausreichend, ein PCR Test ist nicht notwendig) oder Genesungsnachweis. Ausgenommen hiervon sind Schülerinnen und Schüler. Der Nachweis erfolgt hier durch ein entsprechendes Ausweisdokument wie etwa durch den Kinderausweis oder Schülerausweis. Ausgenommen sind auch sechs- und siebenjährige Kinder, die noch nicht eingeschult sind.
  •  tagesdatiertes Online-Ticket
  • Medizinische Maske(n)
  • Lichtbildausweis - ab 16 Jahren verpflichtend. Kinder zwischen 6 und 16 Jahren können sich mit einem Schülerausweis, Geburtsurkunde oder der Krankenversicherungskarte ausweisen, wenn sie mit einem Erziehungsberechtigten vor Ort sind.

Wer weder geimpft, noch genesen ist und keine Chance hat sich vor der Anreise testen zu lassen, der kann Testmöglichkeiten vor Ort beim Europapark nutzen. Die Kapazitäten sind allerdings begrenzt.

Rubriklistenbild: © Philipp von Ditfurth/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema