Verunsicherung in Corona-Zeiten

Flyer mit deutlicher Warnung vor Masken im Kreis Esslingen verteilt – was dahinter steckt

  • Isabel Ruf
    vonIsabel Ruf
    schließen

In mehreren Gemeinden im Kreis Esslingen wurden Flyer verteilt, die vorm Tragen von Masken warnen. Wer steckt hinter den Flugblättern, die Verunsicherung verbreiten?

In ihren Briefkästen haben zahlreiche Menschen aus dem Kreis Esslingen, wo derzeit verschärfte Corona-Regeln gelten, in den vergangenen Tagen obskure Flugblätter aufgefunden. Flyer von Gegnern der Corona-Schutzmaßnahmen. Flyer, auf denen davor gewarnt wird, dass Maskentragen der Gesundheit schade. Flyer, die manche Empfänger unfassbar wütend machen und andere komplett verunsichern, denn: Was stimmt jetzt eigentlich?

Die doppelseitig bedruckten DIN-A5-Zettel mit dem Titel „Lachen ist Leben!“ warnen eindringlich vor dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, denn dies schade „der physischen und psychischen Gesundheit, insbesondere von Kindern und Jugendlichen“. Konkret heißt es auf dem Flyer, der im Kreis Esslingen verteilt wurde, Maskentragen verursache Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen und Schwindel, es schwäche das Immunsystem, verursache psychosoziale Schäden und biete keinen Schutz vor Viren.

Flyer im Kreis Esslingen verteilt: Wer steckt hinter den obskuren Flugblättern?

Auf der Rückseite der Flyer sind verschiedene Verweise zu vermeintlichen Experten-Berichten zu finden, die die Behauptungen zum Maskentragen belegen sollen. Wie die Esslinger Zeitung berichtet, führen diese Links zu Webseiten, die wegen ihrer unwissenschaftlichen Arbeitsweise in der Kritik stehen. Ein Link verweist auf ein YouTube-Video, das keinerlei Bezug zur Corona- und Masken-Thematik hat, sondern sich um das Thema Lachen dreht.

Wer steckt aber hinter diesen Corona-Flyern, die im Kreis Esslingen in die Briefkästen geworfen werden? Im Impressum ist laut RP Online Dr. Bodo Schiffmann aufgeführt. Der Hals-Nasen-Ohren-Arzt aus Sinsheim ist bekannter Corona-Skeptiker, er sieht sich selbst als Corona-Aufklärer. Zum Inhalt der Flyer wollte Schiffmann gegenüber der Esslinger Zeitung nichts sagen. Verteilt werden die Anti-Masken-Flugblätter von den selbst ernannten „Freiheitsboten“. Das ergibt eine Recherche des SWR. Diese Bewegung, die demnach in über 500 Städten und Landkreisen aktiv ist, tauscht sich über den Messenger Telegram aus. Die Flyer sind Medienberichten zufolge auch schon in Düsseldorf aufgetaucht.

Anti-Masken-Flyer in Esslingen: Das sagt ein Arzt zu den Behauptungen

Der Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche am Klinikum Esslingen, Dr. Christian von Schnakenburg, hat den Behauptungen auf den Flyern auf Anfrage der Esslinger Zeitung deutlich widersprochen. Unter anderem hält er fest, dass Ärzte bei Operationen stundenlang einen Mund-Nasen-Schutz tragen – und das bei sehr anspruchsvoller Arbeit. Dennoch sei nichts von den auf den Flugblättern beschriebenen Symptomen bei dieser Berufsgruppe der Fall. Weiter sagt er: „Schimmelpilz (und Bakterien) können in Masken nachgewiesen werden, wenn diese über lange Zeit getragen und nicht gewechselt oder nicht gewaschen werden.“ Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte empfiehlt deshalb: „Masken sollten nach einmaliger Nutzung idealerweise bei 95 Grad, mindestens aber bei 60 Grad gewaschen und anschließend vollständig getrocknet werden.“

Mithilfe der Flyer soll offenbar die Theorie verbreitet werden, dass das Tragen von Masken der Gesundheit schade. (Symbolbild)

Dass Masken das Infektionsrisiko reduzieren würden, sei laut Dr. Christian von Schnakenburg hingegen mittlerweile durch mehrere Studien belegt – auch wenn sie keinen hundertprozentigen Schutz bieten würden. Trotz aller Argumente gegen die Behauptungen auf den Flyern: Sie sorgen für Verunsicherung. Gegen die Anti-Masken-Flyer im Kreis Esslingen vorzugehen, ist schwierig, denn sie sind laut SWR-Recherchen noch von der Meinungsfreiheit gedeckt. Das Landratsamt Esslingen bietet zur Aufklärung eine Corona-Hotline für die Fragen der Bevölkerung an.

Rubriklistenbild: © Pixabay/DieElchin

Das könnte Sie auch interessieren