1. echo24
  2. Baden-Württemberg

40 Grad und Tropennächte? Nächste Hitzewelle erfasst Baden-Württemberg

Erstellt:

Von: Tobias Becker

Kommentare

Das Wetter sorgt für einen Super-Sommer. Kaum ist eine Hitzewelle vorbei, folgt schon die nächste. Am Wochenende drohen wieder Top-Temperaturen.

Der Super-Sommer hält in Baden-Württemberg an. Schwitze-Hitze und Dauer-Dürre sind angesagt. Regen? Fehlanzeige, dafür gibt es Sonne pur - und das seit Wochen! Schon im Juli hatte das Wetter eine Hitzewelle im Gepäck. Anfang August folgte eine weitere, kleinere Welle. Heißt: Tagelang 30 Grad und mehr als Durchschnittstemperatur. Nun gibt es die dritte Hitzewelle in diesem Jahr.

Wetter in Baden-Württemberg: Temperaturen klettern über 30 Grad

Doch welche Temperaturen drohen in dieser Hitzewelle? Schon am vergangenen Wochenende hat die Dauerhitze langsam begonnen. Am Mittwoch steigen die Temperaturen in Baden-Württemberg erneut leicht an. In Heilbronn soll es 30 Grad heiß werden, in Stuttgart ebenfalls. Wärmer wird es in der badischen Hälfte des Landes, so zeigen Thermometer in Mannheim heute 31 Grad an, in Freiburg auch mindestens 31 Grad.

Erträglich für viele Menschen, noch. Doch was kommt dann? Sinkende Temperaturen sind im August-Wetter erstmal nicht in Sicht. Die anhaltende Hitze wird gerade für ältere Menschen zum Problem. Das Wetter macht auch der Landwirtschaft Sorgen. Die Folgen: Schlechtere Ernte, gesundheitliche Gefahr, geringere Produktivität.

Wetter in Baden-Württemberg: Angriff auf die 40 Grad? Sommer macht ernst

Vor allem vor Temperaturen um die 40 Grad haben viele Menschen Angst. Angenehme Hitze ist das nicht mehr, wie der Juli schon gezeigt hat. Doch es gibt eine gute Nachricht der Wetter-Experten. „Temperaturen um 40 Grad sind diesmal nicht zu befürchten“, schreibt wetter.de. Allerdings kommen die Temperaturen nah ran und manch ein Thermometer zeigt vielleicht doch über 40 Grad, vor allem in der Sonne, an.

Den Höhepunkt hat die aktuelle Hitzewelle laut Experten am Sonntag und Montag. Dann soll der Super-Sommer erneut mit Temperaturen um 37 Grad aufwarten. Das Wetter spielt jedoch auch noch die Schwüle-Karte aus. So ist die Hitze zunächst noch erträglich, da sie recht trocken ist. Aber mit jedem Tag steigt die Luftfeuchtigkeit. Die Folge: Nachts kühlt es schlechter ab, wodurch es zu Tropennächten kommt.

Wetter in Baden-Württemberg: Was kommt nach der Hitzewelle?

Von einer Tropennacht spricht man, wenn die Temperatur über 20 Grad liegt. Zur Vorbereitung hilft es vielleicht, sich eine Klimaanlage selber zu bauen. Leise Hoffnung besteht für das Ende der Hitzewelle. Dann darf auch wieder auf Regen gehofft werden, wobei dann vor allem Unwetter drohen. Regen fällt meist örtlich in großen Mengen und bringt ebenfalls das ein oder andere Gewitter mit. Und: Der Super-Sommer 2022 ist auch dann noch nicht vorbei, denn erste Wetter-Prognosen für den September haben schon gezeigt, dass es ähnlich warm weitergeht, wie Heidelberg24 bereits erklärte.

Auch interessant

Kommentare