Frühlingsanfang 2021 in Deutschland

Wetter in Deutschland: Der Frühling kommt! Temperaturen bis zu 24 Grad

  • Lisa Klein
    vonLisa Klein
    schließen

Der Frühling ist da! In Deutschland sorgt eine Wärmewelle für einen regelrechten Frühlingsausbruch mit beinahe sommerlichen Temperaturen von bis zu 24 Grad.

Update, 24. März: Es ist so weit: Der Frühling breitet sich in Deutschland aus! Der beinahe wolkenlose Himmel strahlt in einem hellen Blau und in der Sonne lässt es sich bereits ohne Jacke im T-Shirt sehr gut aushalten. Eine Wärme-Welle überrollt Deutschland und bringt sommerliche Temperaturen von bis zu 24 Grad!

„Nach den kalten Temperaturen und dem Schneefall am Wochenende startet der Frühling in dieser Woche durch“, erzählt die Meteorologin Veronika Krieger von The Weather Channel. „Hoch Margarethe wandert immer weiter in Richtung Osten und bringt nicht mehr die kalte Luft aus dem Norden nach Deutschland, sondern wärmere Luftmassen aus westlichen und südlichen Richtungen.“

Endlich Frühling in Deutschland! So wird das Wetter am Wochenende

Doch bevor es so richtig losgeht, wird es am letzten März-Wochenende (27. + 28. März) vorerst noch mal etwas kühler: Am Freitag soll es laut des Deutschen Wetterdienstes (DWD) immerhin mehr Sonne als Wolken geben, die Tageshöchstwerte bewegen sich in Deutschland zwischen elf und 18 Grad.

Am Samstag kühlt es nochmal etwas ab und die bundesweiten Höchstwerte bewegen sich zwischen sieben und 14 Grad, im höheren Bergland werden nur um die fünf Grad erwartet. Am Sonntag wird es wieder wärmer, mit Höchstwerten zwischen neun Grad an der See und bis zu 17 Grad am Oberrhein.

Der Frühling ist in Deutschland angekommen: Temperaturen von bis zu 24 Grad erwartet

Am Montag (29. März) vor Ostern bleibt es in der Nordhälfte stark bewölkt, vor allem im Norden soll es regnen. Im Südwesten und an den Alpen bleibt es hingegen auch länger sonnig. Die Tagestemperaturen bewegen sich zwischen zehn Grad Richtung Dänemark und bis zu frühlingshaften 22 Grad am Oberrhein.

Die Temperaturen in Deutschland werden allmählich sommerlich. Symbolbild: Uwe Anspach/dpa

Und es bleibt warm! Am Dienstag (30. März) wird es in Deutschland überwiegend locker bewölkt oder sonnig. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen zwölf und 22 Grad. Im Südwesten werden sogar Temperaturen von bis zu beinahe sommerlichen 24 Grad erwartet! Auch am Mittwoch (31. März) wird im Süden des Landes laut DWD mit bis zu 24 Grad gerechnet.

Was das Osterwetter 2021 von Gründonnerstag bis Ostermontag angeht, können sich die Wetter-Experten inzwischen etwas besser festlegen. Vor allem im Süden bleib es frühlingshaft warm, von Norden her rauscht allerdings eine Kaltfront auf Deutschland zu. Die Kältepeitsche trifft in der Mitte Deutschlands an Ostern auf eine subtropische Warmwetter-Front und spaltet das Wetter im Land.

Wetter in Deutschland: Endlich Frühling! Und die Temperturen klettern auf 20 Grad

Erstmeldung, 18. März: Nachdem das Wetter momentan etwas verrückt spielt und dieses Wochenende (20. + 21. März) noch mal der Winter vorbeischaut, klopft in der kommenden Woche endlich der Frühling in Deutschland an. Zum letzten Märzwochenende hin soll es in Deutschland so richtig warm werden, eine Wärmewelle bringt in einige Regionen sogar Temperaturen von bis zu 20 Grad.

Am Samstag gibt es erst noch mal einen Tiefpunkt in Sachen Kälte: „Minus zwei bis minus sechs Grad, in den Mittelgebirgen teilweise sogar bis zu minus zehn Grad und am Alpenrand gibt es Temperaturen von bis zu minus 13 Grad“, erklärt der Diplom-Meteorologe Dominik Jung auf wetter.net. Doch damit dürften wir es tatsächlich vorerst geschafft haben und der Märzwinter verabschiedet sich.

Wetter in Deutschland: Wärmewelle bringt frühlingshafte 20 Grad

„Nächste Woche gibt es Hoffnung“, verspricht der Meteorologe. Eine regelrechte Wärmewelle rollt auf Deutschland zu. „Die Frühlingsluft traut sich ganz langsam zu uns nach Deutschland. Die Temperaturen erreichen dann auch mal 15 Grad und vielleicht noch etwas mehr“, sagt Dominik Jung vorher. Um ein paar Tage verspätet doch gar nicht so schlecht! Zum meteorologischen Frühlingsanfang – der ist bereits an diesem Wochenende, am 20. März.

Der Meteorologe präsentiert „die Karte der Hoffnung für alle Frühlings- oder Wärmeliebenden“: Bis zum nächsten Wochenende steigen die Temperaturen immer weiter an. Die Werte bewegen sich dabei sogar leicht über dem Klimamittel. „Der Trend zeigt langsam aber sicher nach oben“, bestätigt der Wetter-Experte. Wir blicken auf den Westen Deutschlands: „Potenzial für knapp 20 Grad ist da.“

Endlich Frühling! Wie wird das Wetter in Deutschland Anfang April und an Ostern?

Was das Wetter Anfang April und somit das Oster-Wetter 2021 angeht, sind sich die Experten und Wettermodelle noch nicht ganz einig. Der Meteorologe Jung wirft für den 2. April, also Karfreitag, einen Blick auf das amerikanische Wettermodell: „Demnach wäre das ein wirklich frühlingshafter, warmer Karfreitag. So zumindest der aktuelle Trend. Temperaturen entlang des Rheins bis zu 18, teilweise 19 Grad, vielleicht sogar 20 Grad.“

„Nach Osten auch immerhin Temperaturen bis zu 14, teilweise 15 Grad. Und auch im Süden Temperaturen um die 14, 16 oder auch mal 17 Grad. Also insgesamt: Der erste Trend für Karfreitag Richtung Ostern könnte sich die Wärme wahrscheinlich behaupten. Da würde einem recht warmen, frühlingshaften Wetter um Ostern nicht wirklich viel im Wege stehen“, prognostiziert der Wetter-Experte Jung.

Beinahe richtig sommerlich soll es laut ersten Prognosen Ende April werden. Wettermodelle berechnen für Ende nächsten Monats bereits sommerliche 25 Grad, wie auch *bw24.de berichtet. Damit würde der angekündigte Hitze-Sommer 2021 bereits frühzeitig eingeleitet werden. *echo24.de und *bw24.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Christoph Schmidt/dpa

Das könnte Sie auch interessieren