Internationale Automobil-Ausstellung

IAA Mobility 2021: So präsentiert sich Daimler auf der Automesse

Licht aus! Mercedes-Benz Dachsterne erlöschen für Earth Hour
+
Mit diesem Konzept präsentiert sich Daimler auf der IAA. (Symbolbild)
  • Simon Mones
    VonSimon Mones
    schließen

Vom 7. bis 12. September findet die IAA mit neuem Konzept in München statt. Auch Daimler hat sich für die Automesse etwas Besonderes einfallen lassen.

In rund einem Monat ist es so weit, dann findet die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) statt. Vom 7. bis 12. September gastiert die Messe erstmals in München und das mit neuem Namen und Konzept. Wie in den vergangenen Jahren ist dann auch wieder Daimler mit dabei und richtet dabei seinen Fokus auf die Elektromobilität. Allerdings gibt es im Vergleich zu den vergangenen Messen ein neues Konzept.

Wie der Stuttgarter Automobilkonzern mitteilte, liegt der Fokus von Mercedes-Benz bei der IAA Mobility 2021 „auf einer dialog- und erlebnisorientierten Markenpräsenz“. Die reine Fahrzeugpräsentation steht nicht mehr alleine im Mittelpunkt, auch innovative, digitale und nachhaltige Produkte und Services für die Zukunft der Mobilität sollen erlebbar sein.

Daimler auf der IAA:  Neue Formate in München

Mit den neuen Formaten „Open Space“ und „Blue Lane“ bietet die IAA Mobility dazu aus Sicht von Daimler die besten Voraussetzungen. „Mit dem Open Space werden Münchens innerstädtische Plätze über die gesamte Dauer der IAA Mobility zu Bühnen für Mobilitäts- sowie Technologiekonzepte der Zukunft“, betont Daimler, dessen Open Space sich auf dem Odeonsplatz befindet.

Dort stellt Daimler ausschließlich elektrische Fahrzeuge der Marken Mercedes-EQ, Mercedes-AMG, Mercedes-Maybach und smart aus. Zudem nutzt der Stuttgarter Automobilkonzern die IAA für zahlreiche Premieren. Die obere Etage des Open Space ist begrünt und wird für eine Ausstellung rund um die Themenschwerpunkte „Klimaschutz & Luftreinhaltung“, „Ressourcenschonung“ und „Lebenswerte Städte“ genutzt.

„Mit Gespür für Zeitgeist und aktuellen Themen unserer Gesellschaft bietet Mercedes-Benz eine Plattform zum Austausch und Dialog für Einwohner und Gäste der Stadt München“, verspricht Daimler im Vorfeld der IAA Mobility. Die Blue Lane dient dabei als Verbindung zwischen der Münchner Innenstadt und dem Messegelände und dient auch als Teststrecke, auf der die Besucher die Mobilität der Zukunft hautnah erleben können.

Daimler auf der IAA:  Mehere Themenwelten auf dem Messegelände

Auf dem Messegelände findet die dritte Säule des neuen IAA-Konzepts ihren Platz der sogenannte „Summit“ statt. Auf dem Messestand in Halle B3 zeigt Mercedes-Benz Highlight-Fahrzeuge und beleuchtet in Themenwelten unterschiedlichste Aspekte der Mobilität von morgen.

Im Ausstellungsbereich „ASSIST“ stehen Themen wie Fahrerassistenzsysteme und hochautomatisiertes Fahren im Fokus. Der Bereich „MOBILE“ beschäftigt sich mit den digitalen Services. Aspekte wie etwa die biometrische Verbindung zwischen Fahrzeug und Fahrer finden sich im Bereich „FUTURE“ wieder. „IN CAR“ beleuchtet unter anderem das MBUX Multimediasystem mit künstlicher Intelligenz und den neuen MBUX Hyperscreen.

Das Concept-Car VISION AVTR ist auf der IAA erstmal in Europa zu sehen.

Zudem präsentiert Mercedes-Benz auf der IAA Mobility erstmals das Konzeptfahrzeug VISION AVTR in Europa. m Fokus des Auftritts auf dem „Summit“ steht der direkte Austausch mit den Mercedes-Benz Experten. Auch bei der IAA Mobility Conference ist der Automobilhersteller aus Stuttgart mit Rednern vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren