Silicon Valley als Vorbild für Daimler

Vertrags-Revolution bei Daimler in Planung – Hammer-Boni möglich

Ein Schild mit der Aufschrift Daimler steht vor dem Mercedes-Benz Werk in Untertürkheim.
+
Daimler will Elektro-Ingenieure und Software-Spezialisten anlocken.
  • Simon Mones
    VonSimon Mones
    schließen

Daimler braucht dringend neue Elektro-Ingenieure und Software-Spezialisten, doch die wollen nicht nach Stuttgart. Das soll sich nun mit einer Vertrags-Revolution ändern.

Seit Ola Källenius 2019 den Chefsessel von Dieter Zetsche übernommen hat, lässt er bei Daimler keinen Stein auf dem anderen. Egal ob Konzernumbau, Sparprogramm oder der Abkehr vom Verbrennungsmotor, nichts ist dem Schweden heilig. Das Ziel ist dabei klar: Daimler soll für die Herausforderungen aufgestellt sein, die die Automobilbranche in Zukunft mit sich bringt.

Und die wird vorrangig von der Elektromobilität und Automatisierung bestimmt. Heißt: Daimler braucht Elektro-Ingenieure und Software-Spezialisten. Diese sind jedoch oft schwer von einem Engagement bei einem altbackenen Automobilkonzern zu überzeugen. Wie der Business Insider berichtet, nennen die deutschen Automobilkonzerne sie deswegen auch „Diamanten“. Was also tun, um die besten Leute - auch aus dem Ausland - für sich zu gewinnen?

Daimler: Neue Verträge für Ingenieure und Entwickler - Höheres Gehalt und dicker Bonus

Audi und Volkswagen wollten dieses Problem lösen, indem man die Entwicklung eines neuen Elektroautos in die Artemis GmbH auslagerte. Doch nach gut einem Jahr wurde dieser Schritt rückgängig gemacht. Bei Daimler scheint man indes eine andere Antwort auf die Frage gefunden zu haben.

Wie der Business Insider unter Berufung auf mehrere Quellen berichtet, will sich Daimler künftig das Silicon Valley in den USA als Vorbild nehmen. Dazu sollen neue Tarifverträge für die Elektro-Ingenieure und Software-Entwickler abgeschlossen werden. Die Verhandlungen werden dabei stark von der Arbeitswelt der Tech-Riesen geprägt: Künftig sollen die Mitarbeiter projektorientiert arbeiten und sich ihre Arbeitszeiten grundsätzlich selbst einteilen.

Daimler: Silicon Valley als Vorbild - Mehr Freiheit für Mitarbeiter

Wird ein Projekt erfolgreich abgeschlossen, soll es einen üppigen Bonus geben. Auch die ohnehin hohen Gehälter bei Daimler sollen an das angepasst werden, was international bezahlt wird und auf eine sechsstellige Summe ansteigen. Allerdings sind die Details noch nicht final entscheiden. Auf Anfrage des Business Insiders wollte ein Daimler-Sprecher die Pläne nicht kommentieren.

In Sindelfingen will Daimler jedoch schon in diesem Sommer ein Pilotprojekt starten. Wie der Business Insider berichtet, befinden sich die Tarifverhandlungen dort kurz vor dem Abschluss. Sollte der Plan aufgehen, würden sowohl Daimler als auch die deutsche Automobilbranche davon profitieren. Immerhin würden die finanziellen Vorteile sowie die Flexibilität aus dem Silicon Valley mit der Sicherheit und den Sozialstandards deutscher Tarife gebündelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema