Was verdienen die Daimler-Mitarbeiter?

Mega-Gehälter bei Daimler? Das verdienen Mitarbeiter wirklich

Ein Schild mit der Aufschrift Daimler steht vor dem Mercedes-Benz Werk in Untertürkheim.
+
Daimler zahlt seinen Mitarbeitern satte Gehälter.
  • Simon Mones
    VonSimon Mones
    schließen

Daimler steht für Sicherheit und Autos der Luxusklasse. Doch wie hoch sind eigentlich die Gehälter der Mitarbeiter?

Weltweit beschäftigt Daimler 300.000 Mitarbeiter, davon alleine 178.000 in Deutschland. Rund die Hälfte der Daimler-Angestellten arbeitet dabei für die Luxus-Tochter Mercedes-Benz. Doch für viele der Angestellten ist Daimler mehr als nur ein Arbeitgeber. Im Schwabenland heißt es schon seit Jahrzehnten: „Mir schaffe beim Daimler!“ Denn der Automobilhersteller aus Stuttgart steht für Sicherheit und ein familiäres Arbeitsumfeld. Auch in Zeiten von Corona und der Mobilitätswende, wo Kurzarbeit und Stellenabbau die prägenden Themen im Arbeitsalltag sind.

Daimler: Spitzengehälter für Mitarbeiter der Führungsebene

Dennoch gibt es bei Daimler klare Hierarchien, die sich auch auf das Gehalt auswirken. Die niedrigste Hierarchie-Stufe bei Daimler ist laut bild.de E5, diese kommt jedoch nur in der Produktion und Technik vor und umfasst die Meister. Darüber stehen die Stufen E4 (Teamleiter), E3 (Abteilungsleiter) und E2 (Bereichsleiter). In der Gruppe E1 sind einige Hundert Führungskräfte zusammengefasst, die direkt unter dem Vorstand angesiedelt sind, wie beispielsweise die Werksleiter.

Doch wie schlägt sich das am Ende des Monats auf dem Konto wieder? Auch diese Frage beantwortet bild.de! Laut einem Headhunter kann ein Teamleiter im IT-Bereich auf der Leitungsebene E4 auf ein Jahresgehalt von 140.000 kommen - inklusive Firmenwagen, versteht sich.

Auch in den anderen E-Stufen fällt das Gehalt bei Daimler üppig aus. Wie die Stuttgarter Zeitung berichtet, kassiert ein Abteilungsleiter der Stufe E3 ein Grundgehalt zwischen 130.000 und 150.000 Euro, hinzu kommt eine variable Bonuszahlung in Höhe von 25 Prozent. Diese ist abhängig vom Konzernergebnis von Daimler. Außerdem bekommen die E3-Angestellten Phantomaktien mit einem Wert von rund 20.000 Euro, Ähnliches gilt auch für die Führungskräfte bei Porsche. Diese virtuellen Aktien garantieren eine Beteiligung an der Aktienentwicklung über vier Jahre.*

Wer bei Daimler die Stufe E2 erreicht, darf sich über ein Grundgehalt von 200.000 Euro freuen, hinzu kommen ein Jahresbonus sowie ein Budget für Phantomaktien. Auf der höchsten Gehaltsstufe sind mehre Hunderttausend Euro möglich, die Vergütung wird auf dieser Ebene individuell ausgehandelt. Bei einem Manager des erweiterten Daimler-Vorstands ist so ein Jahresgehalt von bis zu einer Million Euro möglich, davon sind 300.000 Euro garantiert. Hinzu kommen Bonuszahlungen, die von den finanziellen Zielen sowie den Nachhaltigkeits- und Transformationszielen und der Entwicklung der Daimler-Aktie abhängig sind.*

Daimler: Großteil der Mitarbeiter erhält Gehalt nach Tarif

Zusätzlich gibt es in dieser Klasse alle sechs Monate einen neuen Firmenwagen, der auch mal weit über 100.000 Euro kosten kann und voll ausgestattet ist. Der Spitzenverdiener bei Daimler ist indes Ola Källenius. 2020 verdiente der Daimler-Boss laut des zusammengefassten Geschäftsberichts 5,9 Millionen Euro, den Großteil des Gehalts machen dabei jedoch erfolgsabhängige Bonuszahlungen aus. Sein Grundgehalt lag bei 1,41 Millionen Euro. Insgesamt zahlte Daimler seinen Vorständen 2019 rund 23,1 Millionen Euro aus.*

Der Großteil der Daimler-Mitarbeiter in Deutschland fällt jedoch nicht in die E-Ebenen. Diesen Angestellten zahlt der Automobilhersteller aus Stuttgart einen tariflich geregelten Lohn. Zudem bekommen die Mitarbeiter laut bild.de 21,5 Prozent Rabatt auf die Autos von Mercedes. Einzige Bedingung: Sie müssen das Auto mindestens sechs Monate behalten. Im vergangenen Jahr zahlte Daimler seinen 160.000 Tarifangestellten zudem eine Corona-Prämie in Höhe von 1.000 Euro.

Daimler: Das sind die Tariflöhne der Mitarbeiter

Die Gehälter der Daimler-Mitarbeiter regelt der Tarifvertrag der IG Metall, außer es greift eine außertarifliche Vereinbarung. Die Angestellten werden dazu in sogenannte Entgeltgruppen (EG) einsortiert. Entscheidend dafür ist zum einen die Tätigkeit bei Daimler sowie die Berufserfahrung des Mitarbeiters.

Jobtitel Durchschnitts-Brutto-Jahresgehalt/Vollzeit
Manager113.700 Euro
Berater68.000 Euro
Mechatroniker46.600 Euro
Automobilkaufmann41.900 Euro
Lehrling13.500 Euro (Quelle: kununu.com)

So fällt ein Berufsanfänger bei Daimler in die EG 7 und kassiert nach seiner Ausbildung ein monatliches Brutto-Gehalt von etwa 3.700 Euro. Als Sachbearbeiter in der Produktionsplanung (EG 14) kommt man laut bild.de auf etwa 5.800 Euro im Monat. Rechnet man das aufs Jahr hoch und rechnet Urlaubs und Weihnachtsgeld hinzu, verdient ein 50-jähriger Fertigungsmeister bei Daimler beispielsweise 73.000 Euro.

Daimler: Betriebsrente für Mitarbeiter - üppige Sonderzahlungen

Doch Daimler denkt auch über das reine Gehalt hinaus und möchte seinen Mitarbeitern auch im Alter genügend Sicherheit bieten. Entsprechend gibt es bei dem Automobilhersteller auch eine üppige Betriebsrente. Nach 35 Jahren bei Daimler kommt ein Teamleiter der Eben-E4 auf rund 280.000 Euro Betriebsrente. Ex-Daimler-Boss Dieter Zetsche soll sich sogar über 42 Millionen Euro freuen dürfen.

Seine Tarifangestellten beteiligt Daimler zudem am Erfolg des Automobilherstellers aus Stuttgart. Wegen der Corona-Krise fiel diese Erfolgsbeteiligung 2020 mit 597 Euro jedoch deutlich geringer aus als im Vorjahr (4.965 Euro). Allerdings verzichteten 2020 auch die über 1.000 Führungskräfte auf ihre Bonuszahlungen.

Daimler: Umfangreiche Sonderleistungen für Mitarbeiter

Doch damit noch nicht genug! Bei Daimler bekommen Mitarbeitern auch acht zusätzliche Urlaubstage zur Pflege von Angehörigen. Geregelt wird das über die Vereinbarung „T-Zug“, die laut dem Betriebsrat sehr gut funktioniert. Darüber hinaus bietet Daimler seinen Mitarbeitern jedoch noch weitere Leistungen an.

Bei Daimler ist das Laden kostenlos.

Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fährt, kann sich beispielsweise über ein Job-Ticket freuen. Bei Daimler können die Mitarbeiter zusätzlich zum Beispiel auch von  ein betriebliches Gesundheitsmanagement profitieren oder ihr Elektroauto kostenlos laden. *Die Erstmeldung des Artikels ist von 27. Januar, er wurde inhaltlich ergänzt und aktualisiert am 10. Mai.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema