Haben Unbekannte von Daimler Betriebsgeheimnisse verraten?

Ärger rund um Daimler: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft Stuttgart!

Ein Mercedes-Stern auf einer Flagge vor dem Daimler Hauptsitz.
+
Ärger rund um Daimler: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft Stuttgart!
  • Dominik Jahn
    VonDominik Jahn
    schließen

Daimler AG: Autobauer aus Stuttgart wurde Opfer von Verrat. Unbekannte im Visier der Staatsanwaltschaft.

Rund um Daimler droht mächtig Ärger. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat in diesem speziellen Fall jetzt sogar die Ermittlungen aufgenommen. Die Reaktionen vom Autobauer aus der Landeshauptstadt Baden-Württembergs fallen aber noch sehr verhalten aus.

Daimler: Haben Unbekannte Betriebsgeheimnisse verraten?

Wie zunächst die WirtschaftsWoche berichtet hat, richten sich die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft „gegen noch unbekannte Personen im Bundesverkehrsministerium (BMVI) und im Kraftfahrt-Bundesamt (KBA)“. Auf Nachfrage der Fachzeitung gab es zum Daimler-Fall aufgrund laufender Ermittlungen aber keine weiteren Details.

Allerdings soll es laut dem Artikel um den Verdacht der unbefugten Offenbarung von Betriebs- oder Geschäftsgeheimnissen zum Nachteil von Daimler gehen. Verrat interner Daten. Aussagen vom BMVI und vom KBA gab es auch nicht. Wie die Stuttgarter Nachrichten erfahren haben, wollen aber alle Beteiligten „im Rahmen von staatsanwaltlichen Ermittlungsverfahren“ die Untersuchungen entsprechend unterstützen.

Daimler

Die Daimler AG ist ein börsennotierter deutscher Automobilhersteller. Als Dachgesellschaft Daimler AG sitzt in Stuttgart. Außerdem gibt es drei rechtlich selbstständigen Tochtergesellschaften. Die Mercedes-Benz AG, die Daimler Truck AG und die Daimler Mobility AG. Diese verantworten das operative Geschäft, die Verwaltung übernimmt die Dachgesellschaft. Die bekannteste Marke des Konzerns ist Mercedes-Benz.

Von Daimler selbst gab es dazu zunächst nur den Hinweis, dass nicht auf eine Anzeige hin die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Stuttgart aufgenommen wurden, sondern „von Amts wegen“. Heißt, ein Gericht oder eine entsprechende Behörde hat die entscheidenden Maßnahmen eingeleitet.

Daimler vor Gericht: Erpresser und Dieselskandal

Zuletzt hatte der Autobauer Daimler im Oktober 2020 vor dem Stuttgarter Landgericht mit einem Erpresser-Fall zu tun. Dabei ging es um räuberischer Erpressung und eine Sprengstoffexplosion.

Und nicht zuletzt im Dieselskandal fand sich Daimler vor Gericht wieder. Erst im Juli wurde bekannt, dass Verbraucherschützer von der Daimler AG Schadenersatz für vom Dieselskandal betroffene Mercedes-Kunden erstreiten wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema