Das könnte Hoffnung geben

Neues Studien-Ergebnis: Kann ich Corona ein zweites Mal bekommen? Endlich eine Antwort

Coronavirus: Eine Frau hält am Flughafen München in einem Covid-19 Testcenter die Probe von einem Rachenabstrich in den Händen.
+
Corona in Deutschland: Die neuen Corona-Infektionen sind weiter auf einem hohen Niveau (Symbolfoto).
  • Anna-Maureen Bremer
    VonAnna-Maureen Bremer
    schließen

Seit die Pandemie uns beschäftigt, steht die Frage im Raum, ob man nach einer Coronavirus-Erkrankung immun gegen die Erreger ist. Nun gibt es endlich ein Studien-Ergebnis.

Von wegen Besserung: Das Coronavirus breitet sich weiter aus! Die Zahlen in Baden-Württemberg* sind immer noch viel zu hoch und die neuen Maßnahmen der Regierung sind bereits in der Mache. Seit Jahresanfang stehen zwei zentrale Fragen im Raum: „Wann kommt der Impfstoff?“ Und „Kann ich ein zweites Mal an Corona erkranken“? echo24.de* berichtet nun, dass es dazu neue Studienergebnisse gibt.

Bekannt ist: Nach einer Corona-Erkrankung werden Immunzellen gebildet, die im Körper erhalten bleiben und bei einer erneuten Infektion für eine schnelle Immunantwort sorgen. Bild.de berichtet über das Studienergebnis der Forscher vom Uniklinikum Freiburg.

Coronavirus? Kann ich die Krankheit ein zweites Mal bekommen?

Bisher war laut der Uniklinik eben nicht klar, ob Menschen immun gegen SARS-CoV-2 werden oder erneut erkranken können. In der Vergangenheit hätten mehrere Studien gezeigt, dass SARS-CoV-2-spezifische Antikörper bei vielen Menschen mit überstandener COVID-19-Erkrankung nur über wenige Monate nachweisbar sind. Daher stand zur Debatte, dass auch nur ein zeitlich begrenzten Schutz vor einer erneuten Infektion geboten werden kann, heißt es im Bericht. Bei über 30 Patienten konnten Forscher nun allerdings das Gegenteil beweisen.

Möglich sei diese Erkenntnis unter anderem, weil dem Team Blutproben der Patienten von vor der Infektion und von unmittelbar danach zur Verfügung standen. Ein Teil des Teams ist Dr. Maike Hofmann. Er erklärt gegenüber Bild.de: „Die sogenannten Gedächtnis-T-Zellen sehen nach einer SARS-CoV-2-Infektion ähnlich aus wie Gedächtnis-T-Zellen nach einer echten Grippe. Deshalb sind wir zuversichtlich, dass bei der Mehrheit der Menschen nach überstandener SARS-CoV-2-Infektion ein gewisser Schutz vor einer erneuten COVID-19-Erkrankung besteht.“ *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema