Besondere Corona-Strategie

Tübinger OB Boris Palmer zu Shopping-Touristen: „Wir reagieren, wenn nötig“

Einige Menschen stehen in einer Schlange um sich für einen Schnelltest in der Tübinger Innenstadt anzumelden.
+
Einige Menschen stehen in einer Schlange um sich für einen Schnelltest in der Tübinger Innenstadt anzumelden.
  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

Tübingen geht mit eigenem Test-Modell im Kampf gegen Corona einen Sonderweg. Die Strategie hat laut Oberbürgermeister Boris Palmer jedoch Grenzen.

Tübingen - Das Gesellschaftliche Leben ist durch das Coronavirus in Baden-Württemberg merklich zurückgefahren. Tübingen und sein Oberbürgermeister Boris Palmer versuchen mit einer besonderen Strategie, etwas Normalität zu gewährleisten. Die Stadt stellt kostenlos Corona-Tests zur Verfügung - erklärt diese aber gleichzeitig zur Bedingung, um Shoppen gehen zu können oder Außengastronomie und Kulturveranstaltungen zu besuchen. Doch dieses Modell hat Grenzen. Wie BW24* berichtet, warnte Tübingens OB Boris Palmer jetzt Shopping-Touristen.

Das Coronavirus in Baden-Württemberg breitet sich wieder stärker aus. Im Südwesten droht deshalb erneut eine Verschärfung der Maßnahmen (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren