Feuerwehr im Großeinsatz

Bosch: Säure-Austritt in Werk in Reutlingen – mehrere Mitarbeiter im Krankenhaus

In einer Halle auf dem Bosch-Gelände in Reutlingen ist am Donnerstagabend Säure ausgetreten.
+
In einer Halle auf dem Bosch-Gelände in Reutlingen ist am Donnerstagabend Säure ausgetreten.
  • Isabel Ruf
    vonIsabel Ruf
    schließen

Auf dem Gelände des Bosch-Werks in Reutlingen ist am Donnerstagabend Säure ausgetreten. Mehrere Mitarbeiter wurden verletzt. Jetzt steht die Frage nach der Ursache im Raum.

Auf dem Firmengelände des Automobilzulieferers Bosch in Reutlingen ist am Donnerstagabend Säure ausgetreten. Bei dem Vorfall wurden mehrere Menschen verletzt. Wie die Polizei mitteilte, war in einer Halle auf dem Firmengelände an der Tübinger Straße gegen 18.30 Uhr Flusssäure ausgetreten. Entsprechende Detektoren hätten den Säureaustritt sofort registriert und die Mitarbeiter wurden alarmiert und aufgefordert, die Bosch-Halle zu verlassen.

Bosch: Säureaustritt in Werk in Reutlingen – mehrere Mitarbeiter im Krankenhaus

Zwei Mitarbeiter kamen mit der Säure im Bosch-Werk in Reutlingen in Kontakt, sie wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Bei acht weiteren Arbeitern bestand der Verdacht, dass sie entsprechende Dämpfe eingeatmet hatten. Auch sie wurden zur Beobachtung in eine Klinik eingeliefert. Glücklicherweise bestand bei keinem der zehn Mitarbeiter Lebensgefahr. Wie die Südwest Presse berichtete, konnten alle Arbeiter am späten Abend wieder nach Hause entlassen werden.

Die Werksfeuerwehr rückte umgehend nach Bekanntwerden des Säureaustritts zur Eindämmung aus. Der Rettungsdienst war mit neun Fahrzeugen und einem Leitenden Notarzt vor Ort. Nach Polizei-Angaben bestand keine Gefahr für die Bevölkerung. Auch ein Sprecher von Bosch erklärte gegenüber SWP: „Es sind keine Dämpfe nach außen abgegeben worden.“ In welcher Höhe Sachschaden in dem Bosch-Gebäude in Reutlingen entstanden ist, ist noch nicht bekannt.

Nach Säure-Austritt in Bosch-Werk in Reutlingen – Vermutung zur Ursache

Der Säureaustritt im Bosch-Werk in Reutlingen habe laut Südwest Presse nur einen kleinen Teil der Produktion betroffen. Diese sei mittlerweile wieder angelaufen. Warum die Säure austrat, ist noch unklar. Man gehe aber von menschlichem Versagen als vermutliche Ursache aus, so der Unternehmenssprecher. Bosch stehe demnach in Kontakt mit den Behörden, um die konkrete Ursache des Vorfalls zu klären. Ob und in welcher Höhe Sachschaden entstand, war zunächst unklar. Nach Angaben eines Polizeisprechers wollte die Werksfeuerwehr die Halle über Nacht durchlüften.

Anfang November hatte es in einer Produktionsstätte der Daimler AG in Mettingen bei Stuttgart eine Verpuffung gegeben. Bei dem schweren Unfall wurden mehrere Menschen verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren