Tübingen mit neuer Corona-Strategie

OB Boris Palmer richtet Corona-Forderung an die Tübinger Bürger

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) nimmt an der Gemeinderatssitzung im Rathaus teil.
+
Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer rät Senioren vom Busfahren ab.

Wie nahezu überall in Deutschland steigt die Zahl der Coronainfektionen auch im Kreis Tübingen. Tübingens Oberbürgermeister macht nun eine deutliche Ansage.

Tübingen - Weil die Coronazahlen auch in Tübingen, genau wie nahezu überall in Deutschland, immer weiter steigen, will Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer es nicht allein beim zweiten Lockdown belassen. Er wendet sich stattdessen mit einer deutlichen Ansage an die Tübinger. Sowohl Ältere als auch Jüngere sollen mehr Verantwortung übernehmen.

Wie BW24* berichtet, appelliert Boris Palmer vor allem an die Senioren der Stadt, auf Busfahren derzeit zu verzichten. Jüngere Menschen sollen gewisse Einkaufszeiten in Supermärkten für Senioren und Vorerkrankte freihalten. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren