1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Tödlicher Vorfall am Bahnhof Bad Cannstatt: Mann stürzt vor einfahrende S-Bahn

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Melissa Sperber, Lisa Klein

Kommentare

ÖPNV Stuttgart
Wegen eines Notarzteinsatzes war der Bahnhof Bad Cannstatt stundenlang voll gesperrt. © Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Am Freitagvormittag stürzt ein Mann am Bahnhof Bad Cannstatt vor eine einfahrende S-Bahn. Er wird so schwer verletzt, dass er noch vor Ort verstirbt.

Update, 17:15 Uhr: Am Freitagvormittag stürzt ein 33-jähriger Mann am Bahnhof Bad Cannstatt vor eine S-Bahn der Linie 2, die in Richtung Schorndorf unterwegs war. Seine Verletzungen waren so schwer, dass weder Rettungskräfte noch ein Notarzt den Mann retten konnten – er verstarb noch vor Ort.

Wie die Polizei Stuttgart mitteilt, hielt sich der 33-Jährige gegen 10.05 Uhr am Bahnsteig auf. Warum er vor die einfahrende S-Bahn stürzte, ist bisher nicht klar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweis der Redaktion: Generell berichten wir nicht über Suizide, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111.

Der Zugverkehr im Bahnhof musste während des Rettungs- und Polizeieinsatzes komplett eingestellt werden, es kam zu erheblichen Verzögerungen.

Nach tödlichem Vorfall und Sperrung am Bahnhof Bad Cannstatt: Züge fahren wieder

Update, 13:05: Nach einem tödlichen Vorfall musste der Bahnhof Bad Cannstatt in Stuttgart am Vormittag voll gesperrt werden. Wie die Polizei gegenüber echo24.de bestätigt, war eine Person vor einen fahrenden Zug gestürzt und dabei tödlich verletzt worden. Ob es sich dabei um einen Unfall handelt, ist bisher nicht klar.

Wie die Deutsche Bahn auf Twitter mitteilt, konnte der Notarzteinsatz in Bad Cannstatt gegen 12 Uhr beendet werden. Alle Gleise wurden für den Zugverkehr wieder freigegeben. Es kann jedoch noch zu Verspätungen kommen.

Bahnhof Bad Cannstatt komplett gesperrt – eine Person tot

Erstmeldung, 11:35 Uhr: Der Bahnhof Bad Cannstatt in Stuttgart ist derzeit voll gesperrt. Wie die Polizei Stuttgart gegenüber echo24.de erklärt, ist gegen 10:15 Uhr eine Meldung eingegangen, dass eine Person vor einen fahrenden Zug gestürzt und gestorben ist. Ob es sich dabei um einen Unfall handelt, konnte die Polizeisprecherin bislang noch nicht sagen. Auch nähere Informationen zu der Person liegen bislang noch nicht vor.

Der Nah- und auch der Fernverkehr ist auf unbestimmte Zeit beeinträchtigt, teilte ein Bahn-Sprecher mit. Fahrgäste werden gebeten, auf Verkehrsmittel der Stadt, wie den Bus, umzusteigen.

Bahnhof Bad Cannstatt komplett gesperrt – Dauer der Sperrung unklar

Nach Angaben der Bahn fährt die S1 in den zwei Abschnitten Herrenberg bis Stuttgart Hauptbahnhof (tief) und zwischen Kirchheim Teck und Neckarpark. Die S2 sei zwischen Schorndorf und Waiblingen und zwischen Filderstadt und Stuttgart Hauptbahnhof (oben) unterwegs. Die S3 fährt laut Bahn auf der Strecke Backnang und Waiblingen. Durch die geänderte Linienführung sollen Auswirkungen auf die Linien S4, S5 und S6 vermieden werden, berichtet die „Deutsche Presseagentur“ (dpa).

Auch interessant

Kommentare