1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Baden-Württemberg: Störungen im Bahnbetrieb – diese Strecken sind betroffen

Erstellt:

Von: Julia Cuprakowa

Kommentare

9-Euro-Ticket
Die Deutsche Bahn dünnt die Zugfahrpläne auf einigen Strecken in Baden-Württemberg aus. (Symbolbild) © Stefan Sauer/dpa

Störungen im Bahnbetrieb: Land und Verkehrsunternehmen ergreifen Maßnahmen, um den Ausfällen und Verspätungen entgegenzuwirken. Ab Herbst soll zusätzliches Personal für mehr Stabilität sorgen.

Die Deutsche Bahn will die Zugfahrpläne auf einigen Strecken in Baden-Württemberg ausdünnen. Demnach werden einige Zugverbindungen in den kommenden Wochen entfallen. Das teilte das Verkehrsministerium in einem Schreiben mit.

„Manche Fahrgäste werden derzeit auf eine harte Geduldsprobe gestellt“, sagte Berthold Frieß, Ministerialdirektor im Verkehrsministerium. „Aufgrund hoher Krankheitsausfälle, Infrastruktureinschränkungen und hitzebedingter Materialschäden haben die Verkehrsbetriebe im Land damit zu kämpfen, den Fahrplan in der gewohnten Qualität zu bedienen. Erschwerend kommt hinzu, dass aktuell mehr Fahrgäste als üblich unterwegs sind“, erklärt Frieß weiter. Doch von welchen Strecken ist hier konkret die Rede?

Baden-Württemberg: Störungen im Bahnbetrieb – diese Strecken betroffen

Betroffen sind unter anderem die Bodenseegürtelbahn zwischen Lindau und Radolfzell (Kreis Konstanz), die Gäubahn zwischen Stuttgart und Singen (Kreis Konstanz) und die Südbahn zwischen Ulm und Friedrichshafen (Bodenseekreis). Die ergriffenen Maßnahmen sollen laut Bahn maximal zwei Wochen dauern. Besonders von den Störungen betroffen sind aktuell folgende Strecken:

„Dass das so nicht weitergehen kann, ist allen klar. Deswegen haben wir kurzfristig gegengesteuert und mit den Verkehrsunternehmen Maßnahmen erarbeitet, um die Engpässe und Störungen in den Griff zu bekommen“, erklärt der Ministerialdirektor weiter.

„Auf Linien mit hohem Krankenstand wird der Fahrplan gezielt für zunächst maximal einen 2-Wochen-Zeitraum ausgedünnt. So stabilisieren wir den Fahrplan und wirken den unkontrollierten Ausfällen entgegen. Damit wird das Reisen für die Fahrgäste wieder planbarer.“

Baden-Württemberg: Deutsche Bahn will mehr Personal einstellen

Darüber hinaus ergreifen das Land und die Verkehrsunternehmen bereits heute Maßnahmen für den Herbst und stocken das Personal bei den Eisenbahnverkehrsunternehmen auf. So wird einer möglichen Herbstwelle mit erneut hohen Krankheitsständen vorgebeugt, heißt es weiter in der Mitteilung des Ministeriums für Verkehr.

Empfehlungen der Eisenbahnverkehrsunternehmen – Verbindungen rechtzeitig checken

Die reduzierten Fahrpläne werden schnellstmöglich in den Bahnhöfen, auf den Webseiten und den Apps der Verkehrsbetriebe bekannt gegeben und mit ausreichendem Vorlauf veröffentlicht. Die Eisenbahnverkehrsunternehmen empfehlen Reisenden, sich vor Reiseantritt in der Fahrplanauskunft unter www.bwegt.de oder im DB-Navigator zu informieren.

Empfehlungen der Eisenbahnverkehrsunternehmen – Auf Fahrrad-Mitnahme verzichten

Außerdem wird darum gebeten, vor allem am Wochenende auf stark ausgelasteten touristischen Strecken auf die Mitnahme von Fahrrädern zu verzichten. Diese Strecken sind besonders touristisch ausgelastet:

Auch interessant

Kommentare