Weitere Corona-Variante entdeckt

Neue Corona-Variante: Omikron-Fälle in Baden-Württemberg nachgewiesen

  • Julia Cuprakowa
    VonJulia Cuprakowa
    schließen

Die Corona-Zahlen in Baden-Württemberg explodieren. Es bereitet sich jetzt nicht nur die altbekannte Delta-Variante aus, sondern auch die neue Omikron-Mutante.

Das Coronavirus hat Baden-Württemberg fest im Griff, und zwar so sehr, dass die Bund-Länder-Schalte auf den 30. November vorgezogen werden musste – ursprünglich war der 9. Dezember geplant. Damit haben die Länder nun die Möglichkeit, weitere Verschärfungen der Corona-Regeln auf den Weg zu bringen.

So will Ministerpräsident Baden-Württembergs Winfried Kretschmann öffentlichen Menschenansammlungen einen Riegel vorschieben, wie echo24.de in einem separaten Artikel bereits berichtete. Doch nicht nur die aktuellen Corona-Zahlen bereiten der Landesregierung wohl Sorgen, sondern auch die neue Omikron-Variante. Denn es wurden auch in Baden-Württemberg mittlerweile Fälle der südafrikanischen Mutante nachgewiesen.

Baden-Württemberg: Omikron-Fälle bei Rückreisenden aus Südafrika nachgewiesen

Die neue Coronavirus-Variante Omikron kann nach den Worten des Vorsitzenden der Ständigen Impfkommission (STIKO), Thomas Mertens, mit den allgemein verwendeten PCR- und Antigentests entdeckt werden. Das sei eine „sehr gute Nachricht“, sagte Mertens der Schwäbischen Zeitung. Für die Corona-Mutante gibt es bereits erste Nachweise in Deutschland – unter anderen auch vier Fälle in Baden-Württemberg, wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet. Wo genau wurden die Fälle aber nachgewiesen?

Laut dpa habe das Gesundheitsamt im Alb-Donau-Kreis vier Personen gemeldet, die sich nachweislich mit der Omikron-Mutation infiziert hätten, teilte das Gesundheitsministerium am Dienstag (30. November) mit. Drei der Infizierten seien von einer Geschäftsreise aus Südafrika zurückgekehrt. Die vierte Person stamme aus dem familiären Umfeld von einem der Reiserückkehrer. Alle vier Personen seien vollständig geimpft. Aber wie gut schützen die Impfstoffe gegen die neue Corona-Variante? Die Firmenchefs von Biontech und Moderna äußern sich zur Wirksamkeit ihrer Impfstoffe, wie echo24.de berichtet.

Omikron-Variante im Stadtkreis Ulm: Vollständig geimpfte Infizierte in Quarantäne

Eine vom Landesgesundheitsamt durchgeführte Mutationsanalyse habe die neue Variante bestätigt. Die Infizierten lebten im Alb-Donau-Kreis sowie im Stadtkreis Ulm und befänden sich zusammen mit ihren Haushaltsangehörigen in häuslicher Isolation.

Rubriklistenbild: © Pavlo Gonchar/dpa

Das könnte Sie auch interessieren