In Mannheim

Junger Mann will Streit schlichten, wird brutal verprügelt und muss in den OP

Krankenwagen steht vor einer Notaufnahme.
+
Krankenwagen steht vor einer Notaufnahme.
  • Julia Thielen
    VonJulia Thielen
    schließen

In Baden-Württemberg wird ein 20-Jähriger selbst zum Opfer, obwohl er eigentlich nur helfen wollte. Der junge Mann wurde schwer verletzt.

Ein 20-Jähriger ist am Donnerstagabend, 23.12.2021, in Baden-Württemberg brutal zusammengeschlagen und schwer verletzt worden. Dabei hatte er offenbar nur helfen wollen.

Wie die Polizei mitteilt, war der junge Mann gegen 23 Uhr in der Otto-Selz-Straße in der Mannheimer Innenstadt unterwegs. Auf Höhe des „Schneckenhofes“ hatten sich offenbar drei unbekannte Männer und eine ebenfalls unbekannte Frau gestritten.

Baden-Württemberg: Mann will helfen und wird selbst brutal zum Opfer

Der 20-Jährige wollte den Streit wohl schlichten und wurde daraufhin von den Männern angegangen. Sie schlugen und traten ihn und entfernten sich dann.

Der 20-Jährige fuhr anschließend mit einem Taxi zu Angehörigen. Die forderten umgehend ärztliche Hilfe an. Mit Verdacht auf Kieferbruch kam der junge Mann dann per Rettungswagen in eine Klinik. Dort brauchte er wegen seiner schweren Gesichtsverletzungen sogar eine Operation.

Mannheim: Junger Mann nach Attacke in Klinik - Polizei sucht Zeugen

Die Angehörigen des Schwerverletzten haben unverzüglich Anzeige beim Polizeirevier Mannheim-Innenstadt erstattet. Der 20-Jährige ist bislang noch nicht vernehmungsfähig, weshalb Täterbeschreibungen sowie eine Beschreibung der jungen unbekannten Frau, die für die Ermittler als wichtige Zeugin gilt, bislang noch nicht vorliegen. Ersten Erkenntnissen zufolge sollen die drei Täter eine ausländische Nationalität haben.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Innenstadt, Telefon 0621/1258-0, in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema