Lockerungen der Corona-Maßnahmen

Bald Lockerungen der Kontaktbeschränkungen? Kretschmann überrascht mit Knaller-Aussage

  • Lisa Klein
    vonLisa Klein
    schließen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann macht Hoffnung auf Lockerungen der Corona-Maßnahmen: Er halte eine Änderung der Kontaktbeschränkungen für durchaus möglich – unter einer Bedingung.

Nachdem Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) vergangene Wochenende davon sprach, den Einzelhandel in Baden-Württemberg bereits vor Lockdown-Ende zu öffnen – unter der Voraussetzung, dass sich der Inzidenzwert über mehrere Tage unter 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner bewegt – gibt es nun einen weiteren Lichtblick: Kretschmann hält auch eine Lockerung der strengen Corona-Kontaktbeschränkungen für möglich.

Ministerpräsident Kretschmann hält Lockerungen der Kontaktbeschränkungen für möglich

Laut der aktuellen Corona-Verordnung dürfen sich nur mehrere Personen aus einem Haushalt mit einer einzigen weiteren Person treffen oder andersherum eine einzige Person mit mehreren Personen aus einem weiteren Haushalt. Der baden-württembergische Ministerpräsident spricht nun davon, dass die Kontaktbeschränkungen bereits leicht gelockert werden könnten, auch wenn die Zahl der Corona-Neuinfektionen nicht unter die Schwelle von 35 Neuinfektionen sinke.

„Ich könnte mir vorstellen, dass wir wieder auf zwei Haushalte kommen“, meint Winfried Kretschmann. Darüber berichtet auch bw24.de*. Für Experten dürfte diese Aussage von Kretschmann überraschend kommen, Virologen und Immunologen warnen derzeit vor einern dritten Welle. Einen Haken gibt es allerdings doch: Für eine Lockerung soll die 7-Tage-Inzidenz wenigstens dauerhaft unter 50 liegen, sagte der Regierungschef laut der Deutschen Presseagentur.

Weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg wurden am Dienstag bereits weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen. Ab dem 01. März dürfen nicht nur Friseure, sondern auch Blumenläden und Gärtnereien wieder öffnen, unabhängig von den Infektionszahlen. Für den Einzelhandel gilt weiterhin, dass erst ein Inzidenzwert von unter 35 Neuinfektionen erreicht werden muss.

Kretschmann hält „Click & Meet“, also eingeschränktes Einkaufen nach Terminvergabe, für eine Möglichkeit, den Einzelhandel teilweise wieder zu öffnen. Bislang gibt es bereits die Option „Click & Collect“, wobei online oder telefonisch in einer Filiale etwas bestellt und anschließend bei der Filiale abgeholt werden kann.

Dennoch hat der Grünen-Politiker hat auch weiterhin die unsichere Lage der Corona-Pandemie im Blick, er beschreibt die momentane Lage aufgrund der Ausbreitung der ansteckenderen Corona-Mutanten als „hochproblematisch“. Man müsse Vorsicht walten lassen, er wolle bei den Lockerungen der Maßnahmen deshalb nur „stücklesweise“ vorgehen. Über weitere Öffnungen soll am 3. März die nächste Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) entscheiden. *echo24.de und bw24.de sind ein Angebot von IPPEN MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sebastian Gollnow/dpa

Das könnte Sie auch interessieren