1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Baden-Württemberg: Hund als Lebensretter – er schlug Alarm

Erstellt:

Von: Christina Rosenberger

Kommentare

Baden-Württemberg: Soziale Kontakte sollen wegen des Coronavirus eingeschränkt werden.
Hunde können Lebensretter sein – nicht nur als Therapiehund. (Symbolbild) © dpa / Symbolbild

Der Hund – der beste Freund des Menschen. In Bruchsal im Kreis Karlsruhe zeigte sich jetzt, wie der pelzige Liebling auch Menschenleben retten kann.

In Deutschland einen Hund zu haben, ist nicht immer ganz unkompliziert. So trifft dieses Jahr alle Hundehalter im Bundesgebiet das neue sogenannte „Gassi-Gesetz*“, das ausreichend Bewegung für den geliebten Vierbeiner garantieren soll. Außerdem müssen in Baden-Württemberg bald alle Hundebesitzer einen Hundeführerschein machen*. Wie echo24.de* berichtet, sind diese Strapazen aber für viele Deutsche kein Hindernis – und das hat sich in einem aktuellen Fall aus Bruchsal im Kreis Karlsruhe gerade wahnsinnig gelohnt.

Denn wie die Polizei Karlsruhe berichtet, schlug am Dienstag ein Hund in einem Wohnhaus Alarm, weil sich Rauchgase ausgebreitet hatten. Nach Angaben der Beamten wurden die Bewohner gegen 0 Uhr von ihrem Vierbeiner geweckt – erstmal zu sich gekommen, stellten die Senioren dann ein verrauchtes Treppenhaus fest und verständigten die Feuerwehr.

Hund als Lebensretter: In Bruchsal schlug der Vierbeiner Alarm, weil er Rauch bemerkt hatte

Das Gebäude wurde laut Polizei-Angaben kurzzeitig evakuiert, die drei Bewohner im Alter zwischen 74 und 87 Jahren wurden in der Zwischenzeit vom Rettungsdienst versorgt, der ebenfalls vor Ort eingetroffen war. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass niemand verletzt worden war – und auch die Ursache für die Rauchgasentwicklung war schnell gefunden.

Laut Polizei hatte ein Abgasrohr, welches sich zwischen der Heizanlage und dem Kamin gelöst hatte, für die Rauchgasentwicklung gesorgt. Als der Fehler dann erstmal gefunden war, konnte auch schnell wieder für Ordnung gesorgt werden. „Mittels technischer Hilfsmittel“ belüftete die Feuerwehr Bruchsal das Gebäude gründlich, bis keinerlei Rauchgase mehr messbar waren.

Hund als Lebensretter: So geht es den Bewohnern nach der Evakuierung

Die Heizungsanlage wurde außerdem wieder in Betrieb genommen. Auch die Bewohner und ihr Hund konnten zum Glück „nach Beendigung der Maßnahmen“ wieder zurück in ihre Wohnräume gehen und dort die restliche Nacht verbringen.

Dass Hunde in vielen deutschen Haushalten als echte Familienmitglieder angesehen werden, und so auch aus brenzligen Situationen heraushelfen können, zeigte dieser Fall nochmals deutlich. Deshalb ist es umso wichtiger, dass auch die Tierschutz-Hundeverordnung kürzlich angepasst wurde, um möglichst vielen Hunden in Deutschland auch würdige Lebensverhältnisse zu bescheren.

Dennoch gibt es immer wieder auch Kritik an den immer strenger werdenden Hunde-Regeln* aus den Reihen der Hundebesitzer. Besonders dass einige Hunderassen aus Deutschland verschwinden könnten, bewegt viele. Aber auch die Leinenpflicht, die beispielsweise an bestimmten Orten in Heilbronn* und im Landkreis Heilbronn* eingeführt wurde, ist umstritten. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare