Mann und Frau sterben kurz nacheinander

Rätsel um mysteriösen Tod von Ehepaar: Tod durch giftige Gase? Obduktions-Ergebnis

In der Gemeinde Ölbronn-Dürrn werden am Samstag, 19. Dezember, zwei leblose Personen gefunden.
+
In der Gemeinde Ölbronn-Dürrn werden am Samstag, 19. Dezember, zwei leblose Personen gefunden.
  • Julia Thielen
    vonJulia Thielen
    schließen

In Baden-Württemberg wurde ein Ehepaar regungslos im Wald gefunden. Kurz darauf verstarb erst der Mann, dann seine Frau. Waren giftige Gase die Todesursache? Nun ist das Obduktions-Ergebnis da.

Update, 19. Februar 2021: Die Polizei in Baden-Württemberg beschäftigt seit Ende letzten Jahres ein mysteriöser Fall. Ein Ehepaar wurde am 19. Dezember regungslos in einem Wald bei Ölbronn-Dürrn im Enzkreis gefunden. Spaziergänger haben das Ehepaar am Boden liegend entdeckt. Den Ermittlungen zufolge hatte das Ehepaar zuvor im Wald Holz gesammelt. Der Mann war noch am selben Tag im Krankenhaus gestorben, seine Frau verstarb einen Tag später.

Die Polizei hat seit dem Fund gerätselt, was die Ursache für den so kurz nacheinander eingetretenen Tod der beiden Ehepartner gewesen sein könnte. Zwischenzeitlich stand der Verdacht im Raum, dass giftige Gase zum Tod des Ehepaars geführt haben könnten. Nun herrscht traurige Gewissheit, denn das Ergebnis der Obduktion ist da, wie die Deutsche Presseagentur mitteilt.

Rätsel um mysteriösen Tod von Ehepaar: Obduktions-Ergebnis gibt mehr Klarheit

Ein Sprecher der Karlsruher Staatsanwaltschaft teile am Donnerstag mit: „Das waren gesundheitliche Umstände, die zum Tod geführt haben.“ Das bedeutet, sowohl der 55 Jahre alte Mann als auch die 52 Jahre alte Frau sind eines natürlichen Todes gestorben. Die Obduktionen der beiden Toten hätten ergeben, dass Eigen- oder Fremdverschulden als Todesursache auszuschließen sind.

Welche gesundheitlichen Umstände zum Tod des Paars geführt haben, ist allerdings nicht bekannt. Auch der anfängliche Verdacht, dass aus einem Tümpel, in dessen Nähe das Ehepaar gefunden worden war, giftige Gase ausgetreten sein könnten, wurde durch eine toxikologische Analyse ausgeschlossen.

In welcher Reihenfolge die gesundheitlichen Probleme bei beiden aufgetreten waren, sei ebenfalls unklar. Das Obduktions-Ergebnis sei sehr überraschend gewesen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. „Das ist sicher ein sehr ungewöhnlicher, sehr tragischer Fall.“

Tragödie wegen giftiger Gase? Rätsel um mysteriösen Tod von Ehepaar

Erstmeldung, 22. Dezember 2020: Ein mysteriöser Fall beschäftigt derzeit die Polizei in Baden-Württemberg. Ein Ehepaar ist auf offenbar tragische Weise kurz nacheinander ums Leben gekommen. Zuvor waren der Mann und seine Frau leblos aufgefunden worden. Noch rätseln die Ermittler was die Ursache sein könnte. Der Verdacht giftiger Gase steht im Raum, berichtet echo24.de*.

Baden-Württemberg: Giftgas-Tragödie? Rätsel um mysteriösen Tod von Ehepaar

Am Samstag, 19. Dezember, hatten Spaziergänger in der Gemeinde Ölbronn-Dürrn in Baden-Württemberg den erschreckenden Fund gemacht. Sie entdeckten das Ehepaar laut Polizei im Gewann Espenhau/Mühlgraben „regungslos am Boden liegend“. Offenbar hatten die 52-jährige Frau und ihr 55-jähriger Ehemann zuvor Brennholz gesammelt.

BundeslandBaden-Württemberg
OrtÖlbronn-Dürrn
GewannEspenhau/Mühlgraben

Die alarmierten Rettungskräfte brachten daraufhin das Ehepaar in Krankenhäuser. Dort verstarb der Mann noch am Samstag. Auch seine Frau überlebte nicht. Wie die Polizei in Baden-Württemberg mitteilt, verstarb am Sonntagabend auch sie in einer Klinik.

Baden-Württemberg: Giftgas-Tragödie? Rätsel um mysteriösen Tod von Ehepaar

Weil es keine Hinweise auf eine Gewalttat gibt, steht die Polizei in Baden-Württemberg derzeit vor einem Rätsel, was den Tod des Ehepaars verursacht haben könnte. „Ein Unglücksfall kann nicht ausgeschlossen werden“, heißt es von den Ermittlern.

Weil das verstorbene Ehepaar unweit eines Tümpels leblos aufgefunden wurde, geht die Polizei in Baden-Württemberg auch der Frage nach, ob Giftgase Schuld am Tod der beiden sein könnten. Eine plötzliche Freisetzung von Faulgas sei denkbar.

Baden-Württemberg: Tragödie wegen giftiger Gase? Rätsel um mysteriösen Tod von Ehepaar

Bislang gibt es für giftige Gase im Bereich des Tümpels aber keine Belege. „Erste Messungen der Feuerwehr vor Ort ergaben keine auffälligen Werte in der Luft. Die zwischenzeitlich vorliegenden Ergebnisse von Boden- und Luftproben zeigen ebenfalls keine auffälligen Werte“, heißt es von der Polizei in Baden-Württemberg nach dem Tod des Ehepaares.

Klarheit solle nun die Obduktion des verstorbenen Ehepaares bringen. Diese sollte am gestrigen Montag, 21. Dezember, von der Staatsanwaltschaft in Pforzheim beim Amtsgericht beantragt werden. Bis auf weiteres bleibt der Bereich um den Tümpel, in dem es möglicherweise zur Ausstoßung giftiger Gase kam, vorsichtshalber gesperrt. *echo24.de ist Teil des Ippen Digital Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema