Anmeldung zur Corona-Impfung

Corona-Impfung in Baden-Württemberg: So bekommt ihr einen Termin, das müsst ihr beachten

In Baden-Württemberg werden bereits die ersten Termine für die Corona-Impfung vergeben. Dabei gilt es einiges zu beachten, um an einen Termin zu kommen.

  • Seit Sonntag, dem 27. Dezember, sind deutschlandweit Corona-Impfungen möglich.
  • Bisher sind nur bestimmte Personengruppen impfberechtigt.
  • Die Terminvergabe und Anmeldung zur Corona-Impfung unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland.

Seit Sonntag wird in ganz Deutschland* im Kampf gegen das Coronavirus geimpft, wie *echo24.de bereits berichtete. Doch der Start der Corona-Impfungen* sorgt für Verwirrung und wirft bei einigen Fragen auf. In einigen Bundesländern werden alle Impfberechtigten per Post informiert, in Baden-Württemberg* hingegen muss sich jeder selbst um einen Termin bemühen. Aber: Noch nicht jeder ist derzeit impfberechtigt.

Wer wird wann gegen das Coronavirus geimpft?

In ganz Deutschland und so auch in Baden-Württemberg haben bestimmte Personengruppen derzeit Vorrang, sich gegen das Coronavirus impfen lassen zu können. Der Bund hat eine dreistufige Reihenfolge für die bundesweite Corona-Impfaktion* festgelegt. Die erste Stufe läuft gerade.

In der zweiten Stufe dürfen sich alle Menschen impfen lassen, die 70 bis 80 Jahre alt sind, Menschen mit Demenz, Trisomie 21, Transplantationspatienten sowie bestimmte Kontaktpersonen. Danach sollen die 60- bis 70-Jährigen geimpft werden sowie medizinisch vorbelastete Menschen, Personal von Polizei und Feuerwehr, Kitas, Schulen und Einzelhandel.

Baden-Württemberg: Wer ist momentan berechtigt, sich für eine Corona-Impfung anzumelden?

Zu den Personen der Stufe eins, die sich seit Sonntag, dem 27.12.2020, als erstes impfen lassen dürfen, zählen:

  • Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben
    (Nachweis: Personalausweis oder ein anderer Lichtbildausweis)
  • Personen, die in stationären Einrichtungen zur Behandlung, Betreuung oder Pflege älterer oder pflegebedürftiger Menschen behandelt, betreut oder gepflegt werden. (Nachweis: Bescheinigung der Einrichtung)
  • Personen, die in stationären Einrichtungen zur Behandlung, Betreuung oder Pflege älterer oder pflegebedürftiger Menschen tätig sind. (Nachweis: Personalausweis + Bescheinigung der Einrichtung)
  • Personen, die im Rahmen ambulanter Pflegedienste ältere oder pflegebedürftige Menschen behandeln, betreuen oder pflegen. (Nachweis: Personalausweis + Bescheinigung der Einrichtung)
  • Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit Kontakt zu Corona-Patienten tätig sind, insbesondere in Intensivstationen, Notaufnahmen, Rettungsdiensten, Leistungserbringer der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung, in Corona-Impfzentren. (Nachweis: Personalausweis + Bescheinigung der Einrichtung )
  • Personen, die in medizinischen Einrichtungen regelmäßig Personen behandeln, betreuen oder pflegen, bei denen ein sehr hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht, insbesondere in Einrichtungen in der Onkologie und der Transplantationsmedizin.
    (Nachweis: Personalausweis + Bescheinigung der Einrichtung)

Corona-Impfungen in Baden-Württemberg: Bin ich impfberechtigt?

Wer sich nicht sicher ist, ob er impfberechtig ist, kann eine Schnellprüfung online durchführen. Die endgültige Prüfung auf einen Impfanspruch findet vor Ort im Impfzentrum statt. Die Online-Schnellprüfung berechtigt nicht zu einer Corona-Impfung.

Baden-Württemberg: Wie funktioniert die Anmeldung zur Corona-Impfung?

Eine persönliche Einladung per Post erfolgt nicht. Anmeldungen für eine Corona-Impfung ist unter der Telefonnummer 116 117 möglich. Es können nur so viele Termine vergeben werden, wie Impfdosen vorhanden sind. Die vom Sozialministerium geplante Wartezeit für eine telefonische Terminvereinbarung von zehn Minuten konnte nicht eingehalten werden angesichts von 14 000 Anrufen allein am Sonntag.

Alternativ können Termine auch online ausgewählt werden. Auf der Webseite www.impfterminservice.de/impftermine muss das Bundesland sowie das gewünschte Impfzentrum ausgewählt werden. Aber Achtung: Bisher haben noch nicht alle Impfzentren geöffnet, es kann also sein, dass nur Termine in einem Impfzentrum, das sich außerhalb eures Landkreises befindet, möglich sind.

Baden-Württemberg: Was muss ich zur Corona-Impfung mitbringen?

Laut Angaben des Landes muss jeder seinen Impfpass mit seinem Termin bringen sowie einen entsprechenden Nachweis, dass man impfberechtigt ist. Zudem sind die Elektronische Gesundheitskarte sowie ein Ausweisdokument nötig.

Welche Impfzentren haben in Baden-Württemberg bereits geöffnet?

In Baden-Württemberg sind noch nicht alle Impfzentren geöffnet. Ab 15.Januar soll es die Corona-Impfung auch in den rund 50 Kreisimpfzentren in allen Stadt- und Landkreisen geben. Bisher sind Terminvergaben in folgenden zehn Impfzentren möglich:

  • Stuttgart: Impfzentrum am Robert-Bosch-Krankenhaus + Impfzentrum Klinikum Stuttgart in der Liederhalle (Hegel-Saal)
  • Mannheim: Maimarkthalle
  • Heidelberg: Zentrales Impfzentrum Heidelberg, Commissary Patrick-Henry-Village
  • Ulm: Zentrales Impfzentrum Ulm
  • Freiburg: Zentrales Impfzentrum (ZIZ) Freiburg, Messe Freiburg
  • Rheinstetten: Impfzentrum Messe Karlsruhe
  • Offenburg: Messe Offenburg-Ortenau, Halle 1
  • Rot am See: ZIZ Rot am See
  • Tübingen: Paul Horn Arena

Wo kann ich mich bezüglich der Corona-Impfung beraten lassen?

Informationen zur Corona-Impfung gibt es auf der Seite des Landes Baden-Württemberg sowie auf der Webseite der Stadt Stuttgart. Bei der Corona-Hotline des Landes können Informationen zum Impfprozess abgerufen werden. Auch die Corona-Hotline der Stadt Stuttgart beantwortet Fragen zur Impfung.*echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

  • Corona-Hotline des Landes: 07 11  90 4 39 555
  • Corona-Hotline der Stadt Stuttgart: 07 11  21 6 88  200 und 0711  21 6 88  688 und 0711  21 688 888

Rubriklistenbild: © Markus Schreiber

Das könnte Sie auch interessieren