Bachelorette: Eine Rose ziert ihren Körper

„Die Bachelorette“ (RTL): Das bedeuten Melissas teils intime Tattoos

  • Julia Thielen
    vonJulia Thielen
    schließen

Den Körper von „Bachelorette“ Melissa Damilia zieren zahlreiche Tattoos. Teils an intimen Stellen und teils mit wortwörtlich tiefgehenden Bedeutungen.

Tätowierungen sind Geschmackssache. Doch bei den verbleibenden Kandidaten der siebten Staffel von „Die Bachelorette“ auf RTL dürfte es wohl keinen mehr geben, der nicht auf Tattoos steht. Schließlich zieren den Körper der attraktiven „BacheloretteMelissa Damilia gleich mehrere der Tinten-Bilder. Offenbar hat beinahe jedes der teils an intimen Stellen gestochenen Kunstwerke auch eine besondere Bedeutung für die hübsche Stuttgarterin.

„Die Bachelorette“ (RTL): Melissa Damilia hat mehrere Tattoos - das bedeuten sie

Wer Melissa Damilia derzeit bei „Die Bachelorette“ auf RTL verfolgt, dem dürfte vor allem eins ihrer Tattoos besonders ins Auge gefallen sein. Denn beinahe den ganzen linken Arm von Melissa Damilia ziert ein sogenanntes Sleeve, also ein „Ärmel“-Tattoo.

Melissa Damilias Tätowierungen

- Sleeve-Tattoo auf dem linken Arm: Audrey Hepburn, Marilyn Monroe, Charlie Chaplin und Heinz Erhardt

- kleine Tätowierung unter der rechten Brust auf dem Rippenbogen: Halbmond

- auf dem Handgelenk: Zahl „7“

- auf dem rechten Oberschenkel: „Karma“-Zeichen

- Palme mit Schriftzug „love“

- Schriftzeichen im Nacken: „Om“

- am Fußknöchel: Welle

- sogenanntes „Underboob-Tattoo“ auf dem Brustbein: Schlange, die eine Palme umwickelt

Zu sehen sind auf dem Arm der „Bachelorette“ mit einem Filmstreifen verbunden vier frühere Filmstars: Audrey Hepburn, Merilyn Monroe, Charlie Chaplin und Heinz Erhardt. Alle ihrerseits berühmt für ihre Einzigartigkeit und Vielseitigkeit in Schauspiel oder Komik.

„Bachelorette“ Melissa Damilia: Intime Tätowierungen haben fast alle eine persönliche Bedeutung

Doch für „Die BacheloretteMelissa Damilia haben die Tätowierungen der Schwarz-Weiß-Porträts eine sehr persönliche Bedeutung. Das verriet sie zuletzt auch in einem Interview mit RTL.

Hier sind mindestens drei der Tätowierungen von „Bachelorette“ Melissa Damilia zu erkennen.

Demnach wollte sie sich Marylin Monroe und Audrey Hepburn immer schon unter der Haut verewigen lassen, weil sie „starke Persönlichkeiten“ gewesen seien. Noch dazu sehr starke Frauen. Als solche sind sie offenbar auch für „Die Bachelorette“ große Vorbilder. Charlie Chaplin habe in die Reihe gepasst, erklärt Melissa Damilia das Tattoo, das das Porträt des Stummfilm-Allrounders.

„Bachelorette“ auf RTL: Tätowierung von Melissa Damilia - ein Bild sorgte für krassen Wirbel

Letzteres sorgte rund um die schöne Stuttgarterin schon einmal für erheblichen Wirbel. Da hielten Fans der „Bachelorette“ die Tätowierung fälschlicherweise für ein Porträt Adolf Hitlers. Zugegeben, eine gewisse Ähnlichkeit mag bestehen, zumal Chaplin selbst Hitler in der satirischen Parodie „Der große Diktator“ mimte.

Doch ansonsten haben die beiden Männer selbstverständlich nichts miteinander gemein. Und auch Melissa Damilia machte das schon zu „Love Island“-Zeiten deutlich. „Leb so, wie du es für richtig hältst, und geh, wohin dein Herz dich führt. Das Leben ist ein Theaterstück ohne vorherige Theaterproben. Darum: Singe, lache, tanze und liebe! Und lebe jeden einzelnen Augenblick deines Lebens, bevor der Vorhang fällt und das Theaterstück ohne Applaus zu Ende geht“, zitierte die mittlerweile 25-Jährige Chaplin als Kommentar auf die Reaktion ihrer Fans bei Instagram.

Melissa Damilia: „Bachelorette“ hat Tätowierungen mit besonderen Bedeutungen

Und das Chaplin-Zitat zeigt: Auch dieses Tattoo ist gewissenhaft gewählt. „Die Bachelorette“ versucht gerade tatsächlich „jeden einzelnen Augenblick“ zu leben und bei der Suche nach ihrem Traummann in der RTL-Kuppelshow ganz auf ihr Herz zu hören. Auch in Sachen erster Kuss - der bescherte ihr bislang schließlich ein Dilemma.

SendungsnameDie Bachelorette
SenderRTL Television
Staffel7
Erstausstrahlung10. November 2004
Länge 120 Minuten

Chaplin, Monroe, Hepburn - viele mögen sich fragen, wie Heinz Erhardt zu den anderen Tätowierungen der „Bachelorette“ passt. Doch gerade sein Porträt hat für Melissa Damilia eine ganz besondere Bedeutung. Ihn hat sich die attraktive Brünette für ihre Oma auf der Haut verewigen lassen. „Ich habe mit ihr immer die Kassetten gehört“ erklärt Melissa im RTL-Interview. Dies sei eine ihrer schönsten Kindheitserinnerungen.

„Die Bachelorette“ (RTL): Intime Tattoos verraten viel über Melissa Damilia

Während das Sleeve-Tattoo an ihrem linken Arm schon in Folge eines von „Die Bachelorette“ auf RTL in seiner vollen Pracht erkennbar war, offenbaren sich intimere Tätowierungen von Melissa Damilia erst bei näherem Hinschauen. Und das ein oder andere dürfte wohl nur der Sieger der Staffel ganz genau unter die Lupe nehmen.

Melissa Damilia aus Stuttgart ist „Die Bachelorette“ 2020 bei RTL.

Dazu gehört ganz sicher der Halbmond, den „Die Bachelorette“ auf dem rechten Rippenbogen als Freundschaftstattoo verewigt hat. Oder das Om-Zeichen, das Melissa Damilia im Nacken trägt. Das hinduistische Symbol dürfte, wie die Filmlegenden auch, eine Anspielung auf die Persönlichkeit der „Bachelorette“ sein. Im Hinduismus gilt das Om-Schriftzeichen als heilig und steht unter anderem für innere Ruhe.

RTL-Sendung „Die Bachelorette“: Zwei intime Tätowierungen kriegt bei Melissa Damilia nicht jeder zu sehen

Besonders intim ist auch die Tätowierung eines „Karma“-Zeichens. Die befindet sich nämlich fast auf Melissa Damilias Po - oder zumindest ganz nah dran auf ihrem rechten Oberschenkel. Die Bedeutung des Zeichens ist unmissverständlich: „Die Bachelorette“ glaubt wohl an das spirituelle Konzept, nachdem jede Handlung unweigerlich auch eine Folge hat. Im Guten wie im Bösen.

Auch das sogenannte „Underboob-Tattoo“, das Melissa auf dem Brustbein trägt, ist eher intim und meistens auch bei „Die Bachelorette“ nicht zu sehen. Die Tätowierung kam offenbar erst im Juni 2020 dazu und zeigt eine Schlange, die sich um eine Rose widmet.

„Bachelorette“ Melissa Damilia: Tätowierung zeigt eine Rose - nicht wegen RTL-Sendung

Auch hier gibt es eine persönliche Bedeutung für Melissa Damilia. Doch die hat - auch wenn die Tätowierung eine Rose zeigt - nichts mit der RTL-Sendung „Die Bachelorette“ zu tun. Stattdessen spielt die Tätowierung auf die biblische Szene mit Eva an: „Eva wird durch die Schlange verführt. Die Rose soll mich darstellen und die Achtsamkeit vor falschen Schlangen symbolisieren“, zitiert intouch die Stuttgarterin.

„Die Rose soll mich darstellen und die Achtsamkeit vor falschen Schlangen.“

„Bachelorette“ Melissa Damilia gegenüber „intouch“

Schon ihr erstes Tattoo, das sie sich mit 18 Jahren stechen ließ, zeigte laut Melissa Damilia eine Rose, wie sie im RTL-Interview verrät. „Das habe ich aber schon wieder gelasert.“ Der Grund: Es war damals offenbar sehr schlecht gestochen. Doch auch diese Rose hatte für „Die Bachelorette“ eine Bedeutung. Sie war eine Hommage an ihre verstorbene Oma.

„Die Bachelorette“ (RTL): Melissa Damilia vereweigt besondere Erinnerungen in Tattoos

Dass Melissa Damilia gerne besondere Erinnerungen mit Nadeln in ihrer Haut verewigen lässt, beweisen auch zwei weitere Tätowierungen. So hat sie sich gemeinsam mit anderen Teilnehmern der Sendung „Love Island“ eine Palme und den Schriftzug „love“ tätowieren lassen.

Auch die Welle an ihrem Fußknöchel, die auf Bildern zur RTL-Sendung „Die Bachelorette“ gut zu sehen ist, zählt zu diesen besonderen Tätowierungen für Melissa. Denn sie erinnert sie an einen Thailand-Urlaub.

Melissa Damilia: Ein Tattoo der „Bachelorette“ wurde auf besondere Weise gestochen

Hier hat sich die Bachelorette die Welle als Bambus-Tattoo mit einer traditionellen thailändischen Methode tätowieren lassen. Dabei kommt keine Maschine, sondern traditionell tatsächlich ein Bambus-Stab zum Einsatz. Das Tattoo wird dann per Hand gestochen.

Allerdings gibt es Gerüchte von Medien, die nahelegen, dass Melissa Damilia sich ihr Bambus-Tattoo mittlerweile hat entfernen lassen. Im RTL-Interview ist es noch zu sehen, doch ist unklar, wann genau das Interview geführt wurde. Bestätigt hat „Die Bachelorette“ bislang jedenfalls nicht, dass die Tätowierung entfernt wurde.

„Die Bachelorette“ (RTL): Melissa Damilia ließ sich Tätowierung entfernen

Ein anderes Tattoo ist dagegen von Melissas Haut wieder verschwunden. An einem Finger hatte „Die Bachelorette“ eigentlich ein schwarzes Kreuz getragen, das ihren Glauben symbolisieren sollte.

Dieses Tattoo ließ sich Melissa Damilia aber offenbar noch vor ihrer Teilnahme an der Show „Kampf der Reality-Stars“ wieder entfernen, weil ihr Glauben etwas Privates sei.

Melissa Damilia: „Bachelorette“ hat neben intimen Tätowierungen auch ein Piercing

Ganz offen geht Melissa dagegen mit anderen Veränderungen an ihrem Körper um. So ist es weder ein Geheimnis, dass sie einige Beauty-OPs hatte, noch, dass sie ein Zungenpiercing trägt.

Melissa Damilia hat mehrere Tattoos.

Auch die Tätowierung der Zahl „7“ am Handgelenk der „Bachelorette“ dürfen alle sehen. Die Bedeutung der Sieben erklärte Melissa Damilia auch schon in der RTL-Sendung. Sie sei ihre Glückszahl, weil viele gute Ereignisse im Leben der jungen Frau mit der Sieben zusammenhingen.

„Die Bachelorette“ auf RTL: Melissa Damilia und ihre Tattoos immer mittwochs zu sehen

Ob schon in der kommenden Folge von „Die Bachelorette“ wieder einige der intimen Tattoos von Melissa Damilia aufblitzen werden, bleibt abzuwarten. Doch die 25-Jährige dürfte in Richtung Finale bei den kommenden Dates womöglich tatsächlich mehr Haut zeigen. Nachdem die Folge in dieser Woche ausgefallen ist, zeigt RTL die nächste Folge von „Die Bachelorette“ am kommenden Mittwoch ab 20.15 Uhr.

Rubriklistenbild: © TVNOW / Arya Shirazi

Das könnte Sie auch interessieren