Skandal um Teilnehmer der Kuppel-Show

Bachelorette 2020: Verurteilt! Kandidat hat ein düsteres Geheimnis – warum lässt RTL ihn überhaupt ins TV?!

Die Kandidaten von der „Bachelorette“ 2020 bei RTL warten auf Melissa Damilia.
+
20 Kandidaten kämpfen bei der „Bachelorette“ 2020 um das Herz von Melissa Damilia.
  • Isabel Ruf
    vonIsabel Ruf
    schließen

Im TV ist Emre der Spaßvogel. Doch für Bachelorette Melissa geht der Münchner zu weit. Jetzt ist klar: Auch in seiner Vergangenheit hat Emre bereits intime Grenzen überschritten – mit rechtlichen Folgen.

Erst vor einer guten Woche ist die siebte Staffel von der Bachelorette bei RTL gestartet! Dabei kämpfen in diesem Jahr 20 Kandidaten um das Herz von der Stuttgarterin Melissa Damilia. Die Single-Männer könnten unterschiedlicher kaum sein: Von volltätowiert über selbstbewusst zu schüchtern und geheimnisvoll ist alles dabei. Einige Männer sind nach dem großen Kennenlernen beim Staffel-Auftakt aber direkt in Erinnerung geblieben. Einer davon ist definitiv Teilnehmer Emre!

Von witzig bis nervig – die Meinungen zu Bachelorette-Kandidat Emre gehen weit auseinander. Der 30-Jährige, der sich selbst als Münchner „Johnny Depp“ bezeichnet, polarisierte direkt in Folge eins der Kuppel-Show bei RTL. Auch Bachelorette Melissa Damilia war sich gleich nicht sicher, ob ihr der Mann, der wie ein Wasserfall redet, nicht zu viel ist. Sein aufdringliches Verhalten – immer wieder berührte er Melissa oder küsste sie sogar auf den Hals – hat Folgen: In der zweiten Folge bekommt Emrecan Özcan keine Rose, er fliegt bei der Bachelorette 2020 raus!

Schwere Vorwürfe gegen Bachelorette-Kandidat Emre: Er ist ein verurteilter Spanner!

Obwohl manche noch überzeugt sind, dass Bachelorette-Kandidat Emre das alles lediglich zur Show macht und eigentlich harmlos ist, denen widerspricht eine Recherche der Bild (Artikel hinter der Bezahlschranke). Es werden nämlich schwere Vorwürfe gegen den Münchner erhoben. Dabei geht es um einen Fall aus dem Jahr 2016. Demnach soll Emre, der zu dieser Zeit bei Zara in der Münchner Altstadt arbeitete, eine Studentin in der Umkleidekabine fotografiert haben. Die Folgen: Emre wurde gefeuert, die Polizei ermittelte.

Gegen Emre Özcan wurde ein Strafbefehl wegen der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen beantragt. Das bestätigte eine Oberstaatsanwältin gegenüber Bild.de. Dieser wurde erlassen und ist rechtskräftig. Der Bachelorette-Kandidat soll demnach eine Geldstrafe von knapp 2.000 Euro erhalten haben. Das Opfer des Spanner-Skandals empfindet es als „widerlich“, dass „diese Person“ jetzt im Fernsehen eine Frau kennenlernen möchte. Das sagte die Frau gegenüber der Bild.

Bachelorette-Kandidat Emre ist Barkeeper aus München – aber auch ein verurteilter Spanner.

Warum lässt RTL einen verurteilten Spanner ins TV? Das sagt der Sender zum Fall Emre

Die düstere Seite des sonst so lustigen Johnny-Depp-Doubles Emre war RTL und der Produktionsfirma Warner Bros eigenen Angaben zufolge nicht bekannt! „Im Rahmen der rechtlich zulässigen Möglichkeiten wurden alle Teilnehmer im Vorfeld überprüft. Zu dem hier beschriebenen Vorfall lagen weder der Produktionsfirma noch dem Sender irgendwelche Hinweise vor“, heißt es von RTL.

Warum er eine Kundin im Zara gefilmt hat, dazu will Bachelorette-Kandidat Emre laut Bild nichts sagen. Er schäme sich aber für „diesen Teil meiner Vergangenheit“, verstehe aber die „Aufregung“ nicht, weil der Fall schon „so lange her und längst abgeschlossen“ sei.

Das könnte Sie auch interessieren