Frontalzusammenstoß

Chancenlos: Horror-Unfall auf der B27 – zwei Menschen tot

Der Frontalzusammenstoß endet für eine 55-Jährige tödlich.
+
Der Frontalzusammenstoß endet für eine 55-Jährige tödlich.
  • Anna-Maureen Bremer
    VonAnna-Maureen Bremer
    schließen

Bei einem Unfall auf der B27 in Baden-Württemberg kommt eine Frau ums Leben. Der Frontal-Crash lässt der 55-Jährigen keine Chance.

Bei einem Frontalzusammenstoß während eines Überholmanövers sind auf der B27 zwei Menschen tödlich verunglückt: ein 59-jähriger Autofahrer und eine 55 Jahre alte Fahrerin. Der 59-Jährige sei am Donnerstagnachmittag von Tübingen in Richtung Balingen unterwegs gewesen und kurz vor Ofterdingen (Landkreis Tübingen) zum Überholen eines vorausfahrenden Pkw ausgeschert, teilte die Polizei am Abend mit. Dabei habe er einen entgegenkommenden Wagen übersehen und es kam zum fatalen Unfall. Dessen Fahrerin habe „keinerlei Chancen“ mehr gehabt, rechtzeitig zu reagieren und starb ebenso wie der Unfallverursacher an der Unfallstelle.

Baden-Württemberg: Autounfall nahe Ofterdingen – B27 stundenlang gesperrt

Weitere Menschen wurden bei dem Autounfall auf der B27 gefährdet: Ein hinter der Frau fahrender 21-Jähriger sei beim Versuch, nach rechts auszuweichen, mit seinem Wagen in den Straßengraben abgekommen. Er und seine 22-jährige Beifahrerin wurden nach bisherigem Erkenntnisstand leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht, wie es weiter hieß. Der entstandene Gesamtschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. Alle drei Autos mussten abgeschleppt werden. Die Bundesstraße war mehrere Stunden voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren