1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Mit drei Haftbefehlen gesucht: Mann auf Autobahnrasthof festgenommen

Erstellt:

Von: Juliane Reyle

Kommentare

Blaulicht
Die Polizei konnte in der Nacht zum Dienstag (11. Oktober) einen mit drei Haftbefehlen gesuchten 40-Jährigen festnehmen. (Symbolbild) © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Mit gleich drei Haftbefehlen noch auf freiem Fuß: An einem Rasthof an der A5 kam zur Festnahme eines Gesuchten durch die Bundespolizei.

In der Nacht auf Dienstag (11. Oktober) ist es zu einer Festnahme durch die Bundespolizei gekommen. Ein 40-Jähriger, der mit gleich drei Haftbefehlen und noch drei weiteren Ausschreibungen gesucht wurde, konnte an einem Autobahnrasthof an der A5 durch eine Streife der Bundespolizei festgenommen werden und ist anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert worden, wie die Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein berichtet.

Festnahme an A5: Bundespolizei kontrollierte mit drei Haftbefehlen gesuchten Mann

Die Streife der Bundespolizei kontrollierte den Mann in der Nacht auf Dienstag einem Tank- und Rasthof an der A5 südlich von Freiburg. Als die zuständigen Polizeibeamten den türkischen Staatsangehörigen überprüften, stellte sich heraus, dass drei Haftbefehle gegen ihn bestehen. Außerdem hatte der Mann Geldstrafen wegen Verurteilungen aufgrund von Körperverletzung, Sachbeschädigung und Vergehen gegen das Waffengesetz zu vollstrecken.

Geldbetrag konnte nicht aufgebracht werden – Justizvollzugsanstalt als Folge

Insgesamt hat der Mann einen Geldbetrag von 1580 Euro zu bezahlen, ersatzweise muss er 162 Tage in Freiheitsstrafe. Zudem bestanden noch drei Ausschreibungen zur Aufenthaltsermittlung wegen Körperverletzung und Betrug. Da der 40-jährige Mann die geforderten Geldstrafen jedoch nicht aufbringen konnte, wurde er durch die Bundespolizei in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Auch interessant

Kommentare