Noch bis 4. Oktober

Darum macht Aldi Süd mit diesen fünf YouTube-Stars gemeinsame Sache

  • Olaf Kubasik
    vonOlaf Kubasik
    schließen

Ein bestimmtes Thema liegt Aldi Süd besonders am Herzen - das macht sich auch in den Filialen in Heilbronn bemerkbar.

Umweltschutz spielt im Lebensmitteleinzelhandel eine immer größere Rolle. Deshalb ist unter den Discountern und Supermärkten ein wahrer Wettkampf ausgebrochen, wer den größten Beitrag zum Klimaschutz leistet. Aldi Süd mischt nach anfänglichem Stottern ganz vorne bei dem Thema mit, unterstützt das Klimaabkommen von Paris und bekennt sich „zu dem Ziel, die Erderwärmung zu begrenzen“. Zum Beispiel durch die Aldi-Verpackungsmission.

UnternehmenAldi Süd
Gründung1913
SitzMühlheim an der Ruhr
BrancheLebensmitteleinzelhandel
Umsatz59 Milliarden Euro

Dabei hat sich Aldi Süd unter anderem folgende Ziele gesetzt: „30 Prozent weniger Materialeinsatz bei Eigenmarken-Verpackungen bis 2025“, „recyclingfähige Verpackungen bei Eigenmarken bis 2022“, „fortlaufende Erweiterung des Angebots an unverpacktem Obst und Gemüse“. Und der Discounter legt damit umgehend los - wie auch in seinen Filialen in Heilbronn zu sehen ist. In der hauseigenen „Backwelt“ bietet Aldi Süd beispielsweise mittlerweile eine nachhaltige Alternative zu den Wegwerftüten aus Papier und Plastik.

Aldi Süd kämpft bei „YouTopia“ mit YouTube-Stars im Internet gegen den Klimawandel

Wesentlich nachhaltiger präsentiert sich bei Aldi Süd nun auch das Karlskrone-Pils - im sogenannten Nature-Multipack, wie eine Unternehmenssprecherin auf echo24.de-Anfrage erklärt. Allerdings hat diese umweltfreundliche Neuerung einen kleinen Haken. Ab 30. September und noch bis 4. Oktober engagiert sich der Discounter auf einem anderen Feld für die Umwelt. Als Food Partner der YouTube-Stars Jonas Ems, Kayla Shyx, Simon Will, Jacob Beautemps und HeyMoritz beim erstmalig stattfindenden Charity-Livestream-Event „YouTopia - Gemeinsam für die Umwelt“. Dessen Ziel ist es, größtmögliche Aufmerksamkeit für das Thema Klimawandel zu erreichen und Geld für „Plant for Planet“ zu sammeln.

Doch was macht Aldi Süd, das sich derzeit wegen einer anderen Geschichte einem Shitstorm ausgesetzt sieht, im Rahmen des Klimaschutz-Events? Der Discounter informiert über die Aldi-Verpackungsmission, mit der sich die YouTube-Stars dann in einer Tageschallenge spielerisch auseinandersetzen müssen. Schaffen die fünf Influencer die Aufgabe, schaltet Aldi eine Spende für die Organisation „Plant for Planet“ frei, die von dem Betrag 10.000 Bäume pflanzt.

Aldi Süd stellt den YouTube-Stars bei „YouTopia“ als Food Partner auch vegane Lebensmittel zur Verfügung.

Aldi Süd stellt YouTube-Stars bei „YouTopia“ die Lebensmittel

Doch das ist längst nicht alles bei „YouTopia“, wie Marco Ganser, Director Buying bei Aldi Süd, erklärt: „Aldi stellt als Food Partner über den gesamten Zeitraum für die Teilnehmer die Lebensmittel, die in Kochshows zu leckeren Gerichten verarbeitet werden. Im Fokus stehen dabei Frische- und Bio-Artikel sowie das vegane Produktsortiment.“ Letzteres hat ja erst vor kurzem in den Aldi-Süd-Filialen eine deutliche Aufwertung erfahren.

Rubriklistenbild: © Matthias Balk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema