1. echo24
  2. Baden-Württemberg

A8-Vollsperrung bei Pforzheim am Wochenende: Autofahrer müssen mit Stau rechnen

Erstellt:

Von: Julia Cuprakowa

Kommentare

Autobahnsperrung
Wegen mehrerer Baumaßnahmen wird die Strecke zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Süd und Pforzheim-Nord ab Freitag (etwa 22.00 Uhr) in beide Richtungen gesperrt. © Georg Wendt/dpa

Am Wochenende (14. Oktober - 16. Oktober) wird die A8 bei Pforzheim wegen Baumaßnahmen an einer Brücke komplett gesperrt. Autofahrer werden umgeleitet.

Am Wochenende müssen die Autofahrer aufgrund der A8-Sperrung bei Pforzheim abermals viel Geduld aufbringen. Denn im Zuge des Bauprojekts „Sechsstreifiger Ausbau A8/Enztalquerung“ wird die Strecke zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Süd und Pforzheim-Nord von Freitag (14. Oktober) ab 22 Uhr bis Sonntag (16. Oktober) 20 Uhr in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt sein.

Das teilt die Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg mit. Die Polizei sowie die Stadt Pforzheim rechnen mit erheblichen Verkehrsbehinderungen. Um das Verkehrschaos zu minimieren, wurden entsprechende Umleitungen eingerichtet.

Vollsperrung der A8 bei Pforzheim wegen Baumaßnahmen an einer Brücke

Die bundeseigene Gesellschaft ist seit dem 1. Januar 2021 für alle Autobahnprojekte in Deutschland zuständig, so auch für das Projekt Enztalquerung. Die Enztalquerung ist einer von noch zwei verbliebenen Abschnitten für den sechsstreifigen Ausbau der A8 in Baden-Württemberg. Ziele des Ausbaus sind:

Vollsperrung der A8 bei Pforzheim: Umleitung eingerichtet

Der regionale Verkehr wird während der Vollsperrung über die bestehenden Bedarfsumleitungen geführt: Die Umleitung in Fahrtrichtung Karlsruhe erfolgt über die U26a und U28 ab Anschlussstelle Pforzheim-Süd über Wurmberg, Wiernsheim und Niefern-Öschelbronn auf die Bundesstraße 10. Im weiteren Verlauf führt die Umleitung nach Mühlacker und weiter über Ötisheim, Ölbronn-Dürrn und die B294 bei Pforzheim-Nord wieder zurück auf die Autobahn. 

Die Umleitung des Verkehrs in Fahrtrichtung Stuttgart erfolgt über die U7a und U9 bis zur Anschlussstelle Pforzheim-Süd auf die A8 in Richtung Stuttgart. Der überregionale Verkehr wird über die A81 und A6 abgeleitet. Die Autofahrer sollten die ausgeschilderte und bestehende Umleitungsstrecke nutzen und nicht auf vermeintliche Ausweichstrecken fahren.

Auch interessant

Kommentare