Laster muss von Spezialunternehmen geborgen werden

A8 Pforzheim: Spektakulärer LKW-Unfall wegen Griff nach Getränkeflasche?

Lastwagen kommt von Autobahn ab und touchiert Leitplanken - Laster kommt in derartiger Schräglage zum Stehen, dass er droht umzukippen.
+
Lastwagen kommt von Autobahn ab und touchiert Leitplanken - Laster kommt in derartiger Schräglage zum Stehen, dass er droht umzukippen.
  • Christina Rosenberger
    VonChristina Rosenberger
    schließen

Bei Remchingen im Enzkreis hat sich auf der Autobahn A8 aus einer vermeintlich harmlosen Situation ein gefährlicher Unfall entwickelt. Die Autobahn war teilweise gesperrt.

Am Steuer essen und trinken – das ist in Deutschland erlaubt, obwohl viele aufgrund von Regel-Mythen im Straßenverkehr davon ausgehen, es gebe ein Verbot. Sogar sich zu schminken oder barfuß Auto zu fahren, stellt im Prinzip kein Problem dar, solange dadurch kein Unfall passiert. Doch nun ist ein 42-jähriger Lastwagenfahrer wohl durch genau so eine vermeintlich ungefährliche Handlung am Steuer auf der A8 in eine brenzlige Situation geraten.

Wie die Polizei Pforzheim mitteilt, war der LKW-Fahrer am Montag gegen 10:45 Uhr in Richtung Stuttgart unterwegs gewesen, als er nach einer Getränkeflasche griff. Dadurch soll der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein. Der LKW streifte zunächst an der Leitplanke entlang, bis diese endete – dann fuhr das Fahrzeug in den Graben und blieb schräg in einer Böschung stehen, wie es im Polizeibericht heißt.

Unfall auf der A8: Vermeintlich harmlose Handlung führt zu gefährlicher Situation

Wie auch EinsatzReport24 berichtet, riss sich der LKW bei dem Manöver ein Vorderrad ab. Die Schräglage, in der das Fahrzeug zum Stehen gekommen war, stellte sich als besonders heikel heraus. Der Sattelzug drohte zunächst umzukippen. Deshalb musste der Laster mithilfe eines Bergungsunternehmens, der Polizei und mehrerer Feuerwehren geborgen werden.

Doch auch wenn der Sachschaden am Auto laut Schätzungen der Polizei über 20.000 Euro liegt und auch ein weiteres Auto durch den aufgewirbelten Schutt beschädigt worden war, endete die gefährliche Situation noch glimpflich. Nach Angaben der Beamten gab es keine Verletzten. Während der Bergungsarbeiten war der rechte Fahrstreifen vorübergehend gesperrt.

Erst in der vergangenen Woche hatte es auf der A8 bei Pforzheim einen weitaus schlimmeren Unfall gegeben. Hier hatten zwei Männer ihr Leben verloren, weil ihr Caddy von einem LKW unter einen vorausfahrenden Sattelzug geschoben worden war. Wie HEIDELBERG24.de berichtet, handelte es sich hier bei den verunglückten Männern um zwei bekannte Musiker aus Mannheim. *echo24.de und HEIDELBERG24.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.