1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Nach schwerem Unfall auf A6 – Mann schwebt in Lebensgefahr

Erstellt:

Von: Anna-Maureen Bremer, Julia Cuprakowa

Kommentare

René Priebe • PR-Video •
Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der A6 ist ein Rettungshubschrauber im Einsatz. © René Priebe • PR-Video

Auf der A6 zwischen Wiesloch/Rauenberg und Sinsheim in Fahrtrichtung Heilbronn kam es heute zu einem schweren Unfall. Ein 31-jähriger Mann wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Update, 17 Uhr: Nach dem Unfall auf der A6 in Fahrtrichtung Heilbronn zwischen Wiesloch/Rauenberg und Sinsheim ist die Unfallaufnahme nun beendet und die Autobahn wieder gänzlich für den Verkehr freigegeben. Das teilt die Polizei Mannheim in einem Schreiben mit.

Nach Zusammenstoß auf A6 – 31-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

Wie die Polizei weiter berichtet, kollidierte ein 31-jähriger Transporterfahrer aus noch ungeklärter Ursache mit dem Heck eines vorausfahrenden vollbeladenen Sattelzugs, welcher aufgrund der dortigen Steigung mit verringerter Geschwindigkeit unterwegs war.

Durch den Zusammenstoß wurde der 31-Jährige im Führerhaus eingeklemmt und mehrere hundert Meter mitgeschleift, bis der Sattelzug zum Stehen kam. Anschließend musste er durch die freiwillige Feuerwehr Wiesloch befreit werden. Ein Rettungshubschrauber flog den schwerstverletzten Mann in ein Krankenhaus. Aufgrund der Schwere der Verletzungen besteht derzeit Lebensgefahr.

A6 in Richtung Heilbronn teilgesperrt – Bergungsarbeiten dauern an

Update, 11.30 Uhr: Noch immer brauchen Autofahrer auf der A6 mehr Geduld aufgrund des Unfalls, der sich am Vormittag ereignet hat. Die Polizei teilt mit: „Die Unfallstelle wird derzeit geräumt. Es sind lediglich 2 Fahrbahnen befahrbar. Es kommt zu einem großen Rückstau.“

A6 voll gesperrt in Richtung Heilbronn: Lkw-Fahrer eingeklemmt

Erstmeldung: Aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls ist die A6 in Fahrtrichtung Heilbronn zwischen Wiesloch/Rauenberg und Sinsheim derzeit voll gesperrt. Wie die Polizei auf echo24.de-Anfrage mitteilt, wurde ein Lkw-Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste befreit werden. Über die Schwere seiner Verletzungen ist noch nichts bekannt. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Sobald dieser mit dem Verletzten abhebt, rechnet die Polizei mit einer teilweisen Aufhebung der Streckensperrung.

Vollsperrung auf der A6 in Fahrtrichtung Heilbronn: Polizei bittet um Rettungsgasse

„Am Mittwochmorgen um kurz nach 9 Uhr kam es auf der BAB 6 in Fahrtrichtung Heilbronn zwischen Wiesloch/Rauenberg und Sinsheim zu einem schweren Verkehrsunfall, bei welchem ein LKW auf einen Sattelzug aufgefahren ist“, heißt es in einer ersten Information der Polizei.

Über den genauen Unfallhergang ist derzeit noch nichts bekannt. Auch über die Ladung der Lkw nicht. Die Polizei bittet darum, die Rettungsgasse für die anfahrenden Rettungskräfte freizuhalten.

Auch interessant

Kommentare