1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Lkw-Unfall auf der A5 bei Offenburg – Fahrer hatte über 1,5 Promille

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dominik Jahn, Melissa Sperber, Lisa Klein

Kommentare

Lkw-Unfall A5 Offenburg
Lkw-Unfall auf A5 bei Offenburg – nach Kollision mit Pkw kippt der 40-Tonner um und blockiert die Fahrbahnen. © Christina Häußler / Einsatz-Report24

Mitten im Berufsverkehr ist am Montagmorgen ein Lkw auf der A5 bei Offenburg nach einem Crash mit einem Auto umgekippt. Der Fahrer war betrunken.

12:15 Uhr: Die A5 ist nach dem Lkw-Unfall am Montagmorgen wieder freigegeben. Wie die Polizei mitteilt, sind die Aufräumarbeiten beendet und die A5 ist seit 12 Uhr in Richtung Basel wieder frei befahrbar. Der Stau bildet sich zurück.

Der Sachschaden wird auf etwa 90.000 Euro geschätzt. Bei dem Fahrer des Sattelzugs konnte bei einem Atemalkoholtest ein Wert von über 1,5 Promille festgestellt werden.

Kilometerlanger Stau nach Lkw-Unfall auf der A5 bei Offenburg

11:20 Uhr: Autofahrer, die auf der A5 zwischen Appenweier und Offenburg unterwegs sind, sollten weiterhin mehr Zeit einplanen. Denn nach einem Unfall in den frühen Morgenstunden ist die Strecke nach wie vor noch nicht wieder freigegeben. Ein Lkw-Fahrer hatte ein Pannenfahrzeug gerammt, war dadurch ins Schleudern geraten und quer auf der Fahrbahn zum Stehen gekommen.

Wie ein Sprecher der Polizei auf echo24.de-Nachfrage mitteilt, laufen die Abschlepp- und Reinigungsarbeiten noch. Erst, wenn diese erledigt sind, kann die A5 wieder komplett freigegeben werden. Die gute Nachricht jedoch: Der Stau wird langsam kürzer.

Stau auf der A5 nach Lkw-Unfall bei Offenburg – Fahrer war betrunken

Erstmeldung, 10: 22 Uhr: Auf der Autobahn A5 ist es am Montag (9. Januar) in den frühen Morgenstunden zwischen den Anschlussstellen Appenweier und Offenburg zu einem Lkw-Unfall mit Vollsperrung gekommen. Wie die Polizei Offenburg mitteilt, geriet der Fahrer nach aktuellen Erkenntnissen nach einem Überholmanöver, beim Fahrspurwechsel von der mittleren auf die rechte Spur, zu weit nach rechts auf den Seitenstreifen.

Dort rammte er ein abgestelltes Pannenfahrzeug und schleuderte dieses über die komplette linke Fahrzeugseite. Durch anschließendes Gegensteuern des LKW-Fahrers geriet dieser ins Schleudern und kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Laut Bericht geriet der 40-Tonner durch das Gegensteuern des Fahrers in der Folge ins Schleudern und kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Alle Spuren in Fahrtrichtung Süden wurden demnach blockiert, die Gegenfahrbahn war nicht betroffen.

Unfall auf der A5 bei Offenburg: Fahrer war betrunken

Wie die Polizei angibt, stellte sich bei der Unfallaufnahme heraus, dass der mutmaßliche Unfallverursacher betrunken war. Verletzt wurde bei dem Unfall auf der A5 niemand. Die Abschlepparbeiten der Fahrzeuge sind weiter im vollen Gange. Das vom Sattelzug geladene Papier liegt auf der Fahrbahn verteilt.

Aktuell kann nur eine Spur auf der Autobahn befahren werden. Der Rückstau beläuft sich demnach zwischen den Anschlussstellen Appenweier und Offenburg in Fahrtrichtung auf zwölf Kilometer, ortskundige werden gebeten den Stau weitläufig zu umfahren.

Auch interessant

Kommentare