Gegen Autoverkehr

Hunderte Nackt-Radler protestieren in Mexiko-Stadt

Mexiko-Stadt, Nacktradeln, Protest
1 von 19
Mexiko-Stadt, Nacktradeln, Protest
2 von 19
Mexiko-Stadt, Nacktradeln, Protest
3 von 19
Mexiko-Stadt, Nacktradeln, Protest
4 von 19
Mexiko-Stadt, Nacktradeln, Protest
5 von 19
World Naked Ride Guadalajara 2016
6 von 19
Mexiko-Stadt, Nacktradeln, Protest
7 von 19
Mexiko-Stadt, Nacktradeln, Protest
8 von 19
Mexiko-Stadt, Nacktradeln, Protest
9 von 19

Mexiko-Stadt - Sie waren nackt und sie waren viele: Hunderte Radfahrer haben wenig oder gar nicht bekleidet protestiert. Sie radelten 23 Kilometer quer durch Mexiko-Stadt.

Hunderte Radfahrer haben in Mexiko-Stadt nackt - oder nur leicht bekleidet - gegen Autoverkehr und Luftverschmutzung in der Millionenmetropole protestiert. Mit Bemalungen auf ihren Körpern oder mit Masken radelten junge und ältere Mexikaner am Samstag 23 Kilometer quer durch die Stadt, wie AFP-Journalisten berichteten.

Der 24-jährige Juan sagte: "Viele haben ihre Körper angemalt, um damit deutlich zu machen, dass diese für uns unsere Karosserie sind. Radfahrer sind sehr verletzlich, so wie Fußgänger." Die 26-jährige Perla wiederum erinnerte an die starke Luftverschmutzung in Mexiko-Stadt: "Wenn wir Rad fahren, geht die Verschmutzung zurück."

Trump und Frieden waren ebenfalls Thema

Viele Teilnehmer malten auch Aufrufe zum Frieden in dem von Gewalt erschütterten Mexiko auf ihre Körper. Andere machten sich über den republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump lustig, der mehrfach gegenüber mexikanischen Einwanderern ausfällig geworden war.

Der "World Naked Bike Ride", der auch in anderen Städten weltweit an unterschiedlichen Daten abgehalten wird, findet in Mexiko seit 2005 statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare