Lottorekord geknackt

Eurojackpot: 90 Millionen Euro gehen nach Baden-Württemberg

+
Zehnmal hintereinander war der Jackpot zuvor nicht geknackt worden und so auf die Höchstsumme angewachsen. 

Helsinki/Münster - Der Eurojackpot von 90 Millionen Euro geht nach Deutschland. Die Summe ist ein deutscher Lotterierekord. Die bisherige Bestmarke von 84,8 Millionen Euro war erst einige Wochen alt.

Ein Tipper aus dem Schwarzwald hat die bisher höchste Summe in Deutschland im Lotto gewonnen - 90 Millionen Euro. Gemeldet hat sich der Glückspilz noch nicht, wie Lotto Baden-Württemberg mitteilte. „Ich kann nicht ausschließen, dass er noch gar nichts davon weiß“, sagte ein Sprecher. Der Tipper hatte am Freitagabend den Eurojackpot geknackt. Nach Angaben des Lotto-Sprechers gab er den Schein erst am Freitag - dem letzten möglichen Tag - ab. Insgesamt wurden 20 Euro eingesetzt.

Gewinner kann sich drei Jahre lang melden

Die Zahlen 7-10-25-39-42 plus die beiden Zusatzzahlen 3 und 6 machten ihn - oder sie - zum Multimillionär. Die Lotto-Gesellschaft kann nur erkennen, an welcher Annahmestelle der Schein abgegeben wurde. Weitere Informationen zur Identität bekommt sie zunächst nicht. Theoretisch könnte der Gewinner den Schein auch für eine Tippgemeinschaft ausgefüllt haben - und das Geld würde geteilt.

Die Felder kreuzte der Spieler demnach selbst an - statt sich die Zahlen beim sogenannten Quicktipp vorgeben zu lassen. Nach Angaben des Lotto-Sprechers hat der Gewinner, dessen Identität die Lotto-Gesellschaft auch nach Bekanntwerden nicht preisgibt, drei Jahre Zeit, sich zu melden. Das Geld wird überwiesen - steuerfrei.

Bisheriger deutscher Rekordhalter kommt aus Hessen

Die Bestmarke für Deutschland hielt bislang ein Spieler aus Hessen, der sich im Sommer 2016 den Eurojackpot von 84,8 Millionen Euro sicherte. Ebenfalls 90 Millionen Euro gewann im Mai 2015 ein Tipper aus Tschechien.

Teilnehmen könnten beim Eurojackpot nach Angaben der Veranstalter theoretisch rund 269 Millionen Spieler in 17 Nationen. Beim Eurojackpot liegt die Gewinnwahrscheinlichkeit für den Hauptgewinn bei 1 zu 95 Millionen.

Acht weitere Spieler haben richtig getippt

Der Glückspilz aus dem Schwarzwald ist nicht der einzige Millionen-Gewinner aus Deutschland. Insgesamt acht weitere Tipper hatten fünf richtige Zahlen sowie eine korrekte Zusatzzahl angekreuzt - sie bekommen jeweils rund 2,8 Millionen Euro. Das gilt für zwei Finnen und einen Niederländer, und auch für zwei Bayern, einen weiteren Spieler aus Baden-Württemberg, einen Hessen und einen Sachsen.

Einen Glücksboten, der ihn zuhause besucht, gibt es für den Großgewinner aus dem Schwarzwald nicht, wie Lotto Baden-Württemberg erklärte. Meldet sich der Spieler, hat die Lotto-Zentrale den Angaben zufolge Verhaltenstipps. Einer davon: „Behalten Sie Ihr Geheimnis für sich, so lange es geht.“

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare