Bildergalerie: Gewinner und Verlierer der Hinrunde

1 von 15
GEWINNER: Er ist einer der Hinrunden-Senkrechtstarter des VfB. Letzte Saison nahezu nur in der zweiten Mannschaft unterwegs, ist Matthias Zimmermann aktuell nicht mehr aus dem Team wegzudenken. Ganz klar: "Zimbo" ist einer der Gewinner des Halbjahres. Zum Artikel.
2 von 15
GEWINNER: Zu Beginn der Saison fragte sich noch jeder: Was wird eigentlich aus Kaminski? Nach zehn Spielen hatte er noch keine einzige Sekunde gespielt - dann gab's die Kehrtwende. Seit dem elften Spieltag stand der Innenverteidiger alle Minuten auf dem Platz. Und wusste zu überzeugen. Marcin Kaminski ist ganz klar der Spät-Gewinner der Hinrunde.
3 von 15
GEWINNER: Für Mitch Langerak war es eine neue Situation vor der Saison. Zum ersten Mal ging der Australier in Europa als Nummer eins in die Runde. Und Langerak bewies, dass er eigentlich ein Bundesliga-Keeper ist. Doch auch er war nicht fehlerfrei. Gegen Hannover leistete er sich einen Riesen-Klops, der am Ende einen Punkt kostete.
4 von 15
GEWINNER: Wenn er auf dem Rasen Gas gibt, sehen die Gegner oft nur noch die Fersen: Takuma Asano. Der VfB-Japaner konnte in Stuttgart direkt überzeugen. Mit seiner Geschwindigkeit stellt er die Gegner im Unterhaus regelmäßig vor Probleme. Einziges Manko: die Chancenverwertung. Noch beißt der "Jaguar" - so sein Spitzname - vor dem Tor zu wenig zu.
5 von 15
GEWINNER: Ganz im Gegensatz zu ihm: Simon Terodde. Der neue VfB-Torjäger knipste in der Hinrunde wie er wollte. Schon elf Mal durfte er - wie auf dem Foto - zum traditionellen Tor-Gruß ansetzen. Der VfB hat endlich wieder einen richtigen Knipser! TORodde sei Dank.
6 von 15
GEWINNER: Asano auf der linken, Carlos Mané auf der rechten Seite. Auch der Portugiese ist ein Gewinner der Hinrunde. Gleich im ersten Heimspiel unter Hannes Wolf gelang ihm ein Doppelpack. Mit seinem Speed belebt er die Offensive. Aber auch er hat ein Manko: die Defensiv-Arbeit. Ein Aspekt, an dem Wolf mit ihm arbeiten will.
7 von 15
GEWINNER: Berkay Özcan hatte vor der Saison niemand wirklich auf dem Zettel. Doch schon in der Vorbereitung durfte der Youngster auffällig oft zeigen, was in ihm steckt. Die tolle Form des Sommers nahm Özcan direkt mit in die Hinrunde. Egal ob Jos Luhukay, Olaf Janßen oder Hannes Wolf Trainer waren - der 18-Jährige stand regelmäßig in der Startelf.
8 von 15
GEWINNER: Er ist der neue unumstrittene Abwehr-Boss der Schwaben: Timo Baumgartl. Im letzten Jahr schluderte der Innenverteidiger noch mit dem Rest der Abwehr vor sich her, nun ist der Brustring-"Baum" das Herzstück der VfB-Defensive. Man merkt: Das Jahr im Unterhaus könnte ihm richtig gut tun.
9 von 15
VERLIERER: Im Sommer liebäugelte Florian Klein noch mit einem Wechsel, blieb dann aber doch in Stuttgart. Zu Beginn war er noch als Rechtsverteidiger gesetzt, nach einer Verletzung rutsche er jedoch aus der Stammformation - und spielte sich zum Hinrundenende auch nicht mehr hinein. Ein enttäuschendes Halbjahr.
  • schließen

Im ersten Abschnitt der Saison 2016/2017 konnten nicht alle VfB-Kicker überzeugen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare