Zoll kontrolliert Reisebus und findet Koks

Im Hochsommer Schnee im Gepäck

+
Im Reisegepäck eines Spaniers wurden die Beamten fündig.

Der Schmuggler machte sich durch sein Verhalten verdächtig.

Bei einer Kontrolle eines Fernreisebusses auf der A3 bei Wertheim am 23. August wurden Beamte des Hauptzollamts Heilbronn fündig. Ein 53-jähriger in Spanien lebender Mann verhielt sich bei seiner Befragung nach mitgeführten Betäubungsmitteln auffallend nervös.

Kein Wunder, wie ein prüfender Blick der Beamten in dessen Reisegepäck offenbarte: "38 Gramm Haschisch, 26 Gramm Heroin und 320 Gramm Kokain", bilanzierte der Einsatzleiter David Martin vom Hauptzollamt Heilbronn den Fund. "Nach unseren Erfahrungen haben die Drogen einen Marktwert von mindestens 20.000 Euro."

Der Mann wurde vorläufig festgenommen, die Drogen beschlagnahmt. Die weiteren strafrechtlichen Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Stuttgart übernommen.

Mehr zum Thema:

Ungewöhnliches Versteck: Zoll findet Goldschmuck in Tomatenmark

Auffällig zäh: Flughafen-Zoll entdeckt 4,6 Kilogramm Kokain in Rum

Artenschutz und Freimengen: Was beim Zoll zu beachten ist

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare