Betrüger springt von Hotelbalkon

Flucht endet mit freiem Fall

+
Symbolbild.

So war das sicher nicht geplant! Ein Verdächtiger ist bei einem Polizei-Zugriff vom Hotelbalkon gesprungen.

Dieser Fluchtversuch ging völlig schief! Bei der versuchten Festnahme durch die Polizei ist ein mutmaßlicher Betrüger am Mittwoch vom siebten Stock eines Stuttgarter Hotels in die Tiefe gesprungen. Dabei sei der Mann lebensgefährlich verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit.

Der Mann soll mit verschiedenen Ausweisdokumenten Betrügereien im Raum Reutlingen begangen haben - wegen der verschiedenen Ausweise war seine Identität zunächst unklar. Den Zugriff im Stadtteil Möhringen führten Spezialeinsatzkräfte der Polizei durch, weil davon ausgegangen wurde, dass der Mann bewaffnet und gewalttätig war. Offenbar habe er mit dem Sprung vom Balkon in Panik vor den Einsatzkräften fliehen wollen, so ein Polizeisprecher.

Mehr zum Thema

Ausgebremst: Suff-Fahrt endet an einem Baum

Verantwortungslos: Mutter fährt besoffen Auto und Kinder sind an Bord

Aufgefahren: Lkw-Fahrer eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare